TU Graz ehrt Robert Fischer/AVL

Für herausragende Leistungen in Lehre und Forschung wurde am Donnerstag, den 15. März, im Rahmen einer akademischen Feier Robert Fischer, Geschäftsführer der AVL List GmbH, die Würde eines Honorarprofessors der TU Graz zuerkannt.

Robert Fischer, neuer Honorarprofessor der TU Graz. Laudator Hannes Hick, Rektor Harald Kainz, Uniratsvorsitzende Karin Schaupp und Senatsvorsitzender Gernot Kubin gratulieren. © Lunghammer - TU Graz

Nach Paragraph 13 der Satzung kommen für den Titel „Honorarprofessorin oder Honorarprofessor der Technischen Universität Graz“ nur angesehene Persönlichkeiten in Frage, die in keinem hauptberuflichen Beschäftigungsverhältnis zur Universität stehen, aber „seit mindestens fünf Jahren durch hervorragende Beiträge zur Forschung oder Lehre der Technischen Universität Graz eng verbunden sind“. Die TU Graz verleiht Honorarprofessoren eine unbefristeten Lehrbefugnis. Dazu Rektor Harald Kainz: „Als Alumnus der TU Graz ist Prof. Robert Fischer seiner Alma Mater sowohl in Forschung und Lehre als auch persönlich stets verbunden geblieben. Die Würde des Honorarprofessors ist eine Anerkennung seiner weltweit geschätzten Leistungen in der Forschung und seiner aktiven Lehrtätigkeit an der Fakultät für Maschinebau und Wirtschaftswissenschaften und seiner vielfältigen Verdienste um die TU Graz.“


Sein Studium Wirtschaftsingenieurwesen/Maschinenbau schloss Prof. Robert Fischer mit einem Doktor der technischen Wissenschaften sub auspiciis praesidentis rei publicae an der TU Graz ab. Er blieb eng mit seiner Alma Mater verbunden und engagiert sich seit mehr als 20 Jahren als Vortragender aktiv in der Lehre. Diese Aufgabe nimmt er zusätzlich zu seiner beruflichen Tätigkeit als Mitglied der Geschäftsführung beim international agierenden Antriebstechnikspezialisten AVL List und Geschäftsführer des Bereichs Engineering and Technology wahr. Dort ist er neben der Führung von mehr als 4.000 Mitarbeitenden auch für die kundenunabhängige Konzernforschung verantwortlich. In seinem Lebenslauf kann er über 70 wissenschaftliche Veröffentlichungen und 65 Patentfamilien, aus denen über 300 Einzelanmeldungen resultierten, vermerken.

Prof. Robert Fischer knüpfte schon früh Kontakte zur Lehre an der Technischen Universität Graz. Ab 1992 wirkte er an Vorlesungen  zum Thema „Triebstrang und Triebstrangschwingungen“ mit und seit nun fast 20 Jahren ist er in der Vorlesung „Getriebe in Kraftfahrzeugen“ aktiv tätig. Diese Vorlesung an der TU Graz wird zum Teil im AVL TU Graz Transmission Center abgehalten, welches weltweit eine herausragende Infrastruktur aufweist und damit den Studierenden die Möglichkeit bietet die neueste Technologie zur Entwicklung zukünftiger Antriebssysteme kennzulernen.

Die Society of Automotive Engineers widmete den Getriebe Award 2015  Prof. Robert Fischer als bisher 7. Preisträger für außergewöhnliches globales Wirken im Antriebs- und Getriebesektor.

Kontakt
image/svg+xml

Institut für Maschinenelemente und Entwicklungsmethodik

Inffeldgasse 21b/II
8010 Graz

Tel.: +43 316 873 7361 
Fax: +43 316 873 7370

Email: imenoSpam@tugraz.at
Web: www.ime.tugraz.at