Institut für Hochbau

Institut für Hochbau

Das Institut für Hochbau freut sich über Ihre Kontaktaufnahme und die Zusammenarbeit in Lehr- und Forschungsaktivitäten.


Team
Lehre

Lehre

In der fächerübergreifenden Ausbildung im Kontext mit der naturwissenschaftlich konstruktiven Lehre der anderen Institute der Fakultät gilt es, neben den Grundprinzipien schadensfreien Konstruierens das Verständnis für nachhaltiges Bauen im Rohbau und Ausbau zu vermitteln.

Forschung

Forschung

Die Forschung widmet sich aktuellen Problemstellungen, überträgt die Ergebnisse aus Theorie und Experiment in das Bauwesen, sodass praktische Erkenntnisse abgeleitet und gewünschte Ziele ökonomisch und schadensfrei realisiert werden können.

Institut für Hochbau

Die schadensfreie Ausführung und Benutzung eines Bauwerkes setzt eine konstruktiv durchdrungene und praxisorientierte Planung von kompetenter Seite voraus. Die Kenntnis der materialspezifischen, physikalischen und nutzungsbedingten Randbedingungen sind dafür eine Grundvoraussetzung. In Zusammenarbeit mit anderen Forschungsstellen und der Industrie wird versucht, diese Parameter in ihrer Gesamtheit zu erfassen, um diese Erkenntnisse in weiterer Folge der Industrie und dem Nutzer zur Verfügung zu stellen, sowie im Rahmen der Lehre den Studenten zu vermitteln.
Ziel ist, trotz Qualitätsverbesserung eine Vereinfachung in Ausführung und Methodik der Hochbaukonstruktionen unter Berücksichtigung der anerkannten Regeln der Technik und der wissenschaftlichen Erkenntnisse herbeizuführen. Die Verknüpfung des praktischen Bauens und der theoretischen Physik soll im Rahmen des Hochbaus erfolgen.

Nach oben


Institutsziel

Ziel des Instituts Hochbau und Bauphysik ist es die komplexen Themenbereiche

  • Wärmeschutz,
  • Feuchteschutz,
  • Schallschutz,
  • Akustik und
  • Brandschutz

zusammenzuführen und somit die Gesamtheit der Gebäudeanforderungen, des Nutzerverhaltens, der rechtlichen Rahmenbedingungen und nicht zuletzt der einwirkenden Umwelteinflüsse verständlich zu lehren und auf Grund von immer neuen Anforderungen die aktuellen Themen der Forschung auszuarbeiten.

Durch die zuvor genannten Themenbereiche werden praxisorientierte, konstruktive Detaillösungen ausgearbeitet und geprüft. Tatsächliche Schadensfälle werden analysiert und fachgerecht aufbereitet, um Lösungsvorschläge zu erhalten, die wirtschaftlich, funktional und qualitativ hochwertig sind. Für die Berechnungen und Simulationen stehen einerseits in der Praxis etablierte Programme zur Verfügung, andererseits werden Softwarepakete geprüft und mitentwickelt, um diese in weiterer Folge auf den Markt zu bringen. Die Studierenden erhalten somit eine fundierte und umfangreiche Ausbildung in den Bereichen Hochbau und Bauphysik.

Das Institut für Hochbau und Bauphysik steht in enger Zusammenarbeit mit dem Labor für Bauphysik, Bauphysikinstituten anderer technischer Universitäten, Abteilungen des Landes, sowie mit verschiedenen Firmen in der Privatwirtschaft.

Nach oben

Kontakt
image/svg+xml

Lessingstraße 25/III
8010 Graz
Tel.: +43(0)316/873-6241
E-Mail: hochbaunoSpam@tugraz.at
Team