IEE/Forschung/Projekte/ElAdapt

ElAdapt - Impacts of Climate Change and Adaptation in the Electricity Sector - The Case of Austria in a Continental European Context

Bezugnehmend auf den Klimawandel trägt die Elektrizitätserzeugung auf der einen Seite zur Entstehung von Treibhausgasen bei, auf der anderen Seite wird die Elektrizitätserzeugung durch die sich verändernden klimatischen Bedingungen beeinflusst; hier ist der Einfluss des Klimawandels auf die Elektrizitätserzeugung vor allem aufgrund des wachsenden Anteils erneuerbarer Energien groß. Auf lange Sicht werden Temperaturveränderungen auch zu einer Veränderung auf der Elektrizitätsnachfrageseite führen. Strom ist für viele Wirtschaftszweige ein wichtiger und relevanter Inputfaktor, wodurch Änderungen in der Kraftwerksstruktur auch die übrigen Wirtschaftszweige beeinflussen.

Einige bestehende Arbeiten konzentrieren ihre Forschung auf Fragen, die sich auf zukünftige Investitionen unter bestimmten regulatorischen Rahmenbedingungen beziehen (vgl. Nagel & Rammerstorfer, 2009; Klingelhöfer & Kurz, 2011). Vielmehr war es das Ziel des Projektes El.Adapt, einen integrierten Modellierungsrahmen zu entwickeln, um die Voraussetzung und ökonomischen Folgen von Anpassungen im österreichischen Elektrizitätssektor bis ins Jahr 2050 zu beschreiben und zu analysieren. Aufgrund des interdisziplinären Charakters des Problems wurde eine Integration (oder Kopplung) von verschiedenen Modellen durchgeführt. Für die Analyse der Auswirkungen des Klimawandels auf den Elektrizitätssektor wurden hochauflösende Klimaszenarien als Input für das hydrologische Modell verwendet, um Veränderungen in der Hydrologie möglichst genau zu bestimmen. Solche Veränderungen sind relevant für die Wasserkrafterzeugung, die eine Eingangsgröße in das elektrizitätswirtschaftliche Modell darstellt (zeitliche und räumliche Temperatur, Niederschlag, Abflussmenge und Winddaten). Aufgrund der Interdisziplinarität des Problems wurde das technisch-ökonomische Modell des Elektrizitätssektors (ATLANTIS) mit einem Multi-Länder Multi-Sektor Computable General Equilibrium (CGE) Modell (basierend auf GTAP10 v7) gekoppelt.

Kontakt
image/svg+xml

Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation
Inffeldgasse 18 
8010 Graz 

Tel.: +43 316 873 7900 
Fax: +43 316 873 7910

IEEnoSpam@TUGraz.at
www.IEE.TUGraz.at

Downloads
image/svg+xml

Endbericht