IEE/Forschung/Projekte/BNetzA

BNetzA - Gutachten zur Ermittlung des erforderlichen Netzausbaus im deutschen Übertragungsnetz

Download Endbericht

In der deutschen Elektrizitätswirtschaft wird ein ursprünglich vorwiegend auf verbrauchsnahe Großanlagen und deren wechselseitige Absicherung ausgerichtetes System zunehmend durch ein lastfernes und zeitlich volatiles, dargebotsabhängiges Erzeugungssystem ersetzt. Damit einhergehend vollzieht sich netzseitig der Wandel von einem „Verbundsystem“ zu einem „Übertragungssystem“, also einem Netz mit gerichtetem Stromtransport mit neuen funktionellen Systemelementen.

Im Rahmen des Gutachtens der TU Graz wurden insbesondere folgende Fragestellungen behandelt:

  • Schwachstellenanalyse und Bestimmung der Anforderungen an das Übertragungsnetz für drei vorgegebene Szenarien mit jeweils acht Netznutzungsfällen
  • Analyse über Wirkung und Nutzen von steuerbaren Netzelementen auf das Elektrizitätssystem
  • Bestimmung des Netzausbaubedarfs unter Berücksichtigung der (n-1)-Ausfallsicherheit für den Referenzfall 380-kV-Drehstromnetzausbau
  • Bestimmung des Netzausbaubedarfs unter Berücksichtigung der (n-1)-Ausfallsicherheit für unterschiedliche Varianten von Transportkorridoren,
  • Verfügbare Übertragungstechnologien

Auf Wunsch der Bundesnetzagentur wurde zusätzlich der Netzausbaubedarf unter Berücksichtigung der (n-1)-Ausfallsicherheit für zwei spezielle Varianten von Transportkorridoren basierend auf dem Netzentwicklungsplan der Übertragungsnetzbetreiber ermittelt.

Kontakt
image/svg+xml

Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation
Inffeldgasse 18 
8010 Graz 

Tel.: +43 316 873 7900 
Fax: +43 316 873 7910

IEEnoSpam@TUGraz.at
www.IEE.TUGraz.at

Downloads
image/svg+xml

Endbericht