Bildbasierte und Optische Messtechnik

Im Bereich Bildbasierte und Optische Messtechnik verfügt das Institut über eine breite Palette von Kameras, Beleuchtungen, und aktiven Komponenten (pan/tilt, zoom, Linearschienen, Drehtisch).

Das Bildmesslabor im Keller des Gebäudes Inffeldgasse 23 gliedert sich in drei Bereiche:

  1. Kalibrierung: Hier befindet sich eine Koordinatenmessmachine, die in einem Volumen von 1000 x 700 x 700mm auf wenige μm genau repositioniert werden kann. In diesem Volumen können auf diese Weise Punkte optisch signalisiert werden, z.B. für die hochgenaue Kamerakalibrierung.
  2. Optischer Tisch und Lasermesstechnik: In diesem Bereich befindet sich ein grosser, druckluftgelagerter optischer Tisch, welcher vor allem für Messaufbauten in der Lasermesstechnik genutzt wird. Die Anwendungen reichen von Michelson-Interferometrie, über Laser-Doppler-Anemomentrie (LDA) bis zur Speckle Messtechnik.
  3. Bildmesslabor: In diesem Bereich findet sich neben 8 Laborarbeitsplätzen insbesondere freier Raum der in verschiedenen Anwendungen des bildgestützten Trackings (Verfolgung von bewegten Objekten) genutzt wird.

Bildmesslabor

  • Verschiedene Laser
  • Optische Instrumente
  • Kameras
  • Linearführungen
  • Drehscheiben
©COORD3

Koordinatenmessmaschine

  • Arbeitsbereich 1000 x 700mm x 700mm
  • maximal zulässiger Fehler:
    Maximum Permissible Error
    ISO 10360-2
    MPE [µm], L[mm]
    Touch Probe TCP3/PH20/MH20i/TP20
    (1) MPEε(2)MPEp
    [µm]
    2,1 + 3,0 L/10002,1
    (1) According to ISO10360-2, Error of indication of a CMM for size measurement
    (2) According to ISO10360-2, Probing Error

     

     

    © Becke

    Optischer Tisch

    • Fläche 150cm x 180cm
    • Druckluft-gelagert zur Vibrationsminimierung