Die Gruppe für Instrumentation and Measurement (I&M) des EMTs beschäftigt sich mit der Entwicklung von elektrischen Messsystemen. Der Forschungsschwerpunkt liegt in der Entwicklung und Gesamtoptimierung der Teilsysteme der Messkette.  Die Hauptanwendungsgebiete liegen in Messaufgaben unter harten Umgebungsbedingungen. Beispiele finden sich in Untertageanwendungen, Condition Monitoring für die Schwerindustrie oder Messaufgaben auf Hochspannungsleitungen.
Die Gruppe verfügt über Expertise in der Modellierung und Simulation von Sensoreffekten, analoger Schaltungstechnik und Messsignalverarbeitung.  Die Modellierung des Messsystems ist ein zentraler Bestandteil unserer Arbeit und erlaubt die Entwicklung statistischer Auswertungsansätze einschließlich von Unsicherheitsbetrachtungen. Die Gruppe beschäftigt sich auch mit Aspekten der Zuverlässigkeit, Systemsicherheit, Low-Power-Consumption, etc., welche bei Large-Scale-Messsystemen bzw. verteilten Messsystemen zunehmend in den Vordergrund treten.  Ein Großteil unserer Forschung geschieht in Zusammenarbeit mit führenden internationalen Partnern aus Industrie und dem Automobilbereich.

Weitere Information zu unseren Forschungsthemen finden Sie im englischen Bereich der Homepage.

Kontakt
image/svg+xml
Dipl.-Ing. Dr.techn. Thomas Bretterklieber

Institut für Elektrische Meßtechnik und Meßsignalverarbeitung
Inffeldgasse 23/II
8010 Graz

Tel.
+43 (316) 873 - 30509
Fax
+43 (316) 873 - 1030509
Sprechstunden
Nach Vereinbarung