Downstream Processing und Thermodynamische Modellbildung

In den letzten Jahren ist der Bedarf an biotechnologischen Produkten immer weiter gestiegen. Während die Konzentrationen der Produkte in Fermentationsbrühen gesteigert werden können, bildet das Downstrem Processing das Bottleneck im Herstellungsprozess. Der Grund hierhin liegt in der komplexen Zusammensetzung der Brühen und häufig komplexen Produkten wie Proteine. Innerhalb dieser Arbeitsgruppe werden extraktive, adsorbtive Verfahren als auch die  Kristallistaion für Aufarbeitungsverfahren untersucht. Beispielhaft is hier die wässrige Zweiphasenextraktion zu nennen mit deren Hilfe Proteine kostengünstig aufgereinigt werden können. 

Darüberhinaus wird auch die thermodynamische Modellbildung für die zu Grunde liegenden Prozess untersucht. So werden die notwendigen Phasengleichgewichte für die genannten Prozesse (Flüssig-Flüssig, Fest-Flüssig Gleichgewichte und Adsoprtionsisothermen) sowohl theoretisch als auch experimentell analysiert. Neben den Gleichgewichten werden auch Transportphänomen in dieses Systemen untersucht.



Nach oben


Nach oben


Nach oben