Corona-Ampelstatus
an der TU Graz

Corona-Ampelstatus GELB an der TU Graz

An der TU Graz gelten folgende Verhaltensregelungen:

  1. Die Gebäude der TU Graz sind geöffnet. Seit dem 16. August ist der Zutritt zur TU Graz nur unter Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr (3-G-Regel)* möglich.
  2. Das Tragen einer FFP2 Maske ist in allen öffentlichen Flächen (z. B. Gänge, Stiegenhäuser, Sozialräume, Hörsäle, Seminarräume, WCs etc.) in den Gebäuden der TU Graz für alle Personen verpflichtend. In Büro- und Arbeitsräumen und im Freien können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Einhaltung des Mindestabstandes von einem Meter zu anderen Personen die FFP2 Maske abnehmen.
  3. Der Forschungsbetrieb in Laboreinrichtungen der TU Graz ist unter Einhaltung der gültigen Abstands- und Hygieneregeln weitgehend normal möglich.
  4. Für geltende Regelungen in der Lehre siehe COVID-19: Lehr- und Prüfungsbetrieb.
  5. Der Bürobetrieb in Präsenz ist unter Einhaltung der gültigen Abstands- und Hygieneregeln weitgehend normal möglich.
  6. Parteienverkehr in den Organisationseinheiten (OE) findet ausschließlich gegen Voranmeldung statt. Besucherinnen und Besucher sind über die an der TU Graz geltenden Abstands- und Hygieneregeln in Kenntnis zu setzen. Besuche sind mittels Anwesenheitsliste (Vorlage Anwesenheitsliste) in den Organisationseinheiten (OE) zu dokumentieren. Seit dem 16. August müssen für einen Zutritt zur TU Graz auch externe Parteien einen 3-G-Nachweis mitführen, der an Instituten oder OE kontrolliert werden kann.
  7. Lern- und Leseräume, ausgewählte IT-Lernzentren sowie Zeichensäle und Studios sind unter Auflagen geöffnet.
  8. Der Entlehnbetrieb der Bibliothek findet normal statt, auch die Lesesäle aller Bibliotheksstandorte sind geöffnet. Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten während der Sommerferien. Alle Infos unter www.tugraz.at/go/bibliothek.
  9. Veranstaltungen an der TU Graz können mit einem definierten und registrierten Teilnehmendenkreis unter Einhaltung der COVID-19-Regelungen stattfinden.
    Gäste von Veranstaltungen finden nähere Informationen im Informationsblatt für Gäste.
    Veranstalter*innen der TU Graz finden Infos und Unterlagen im Intranet TU4U.
  10. Für Personen, die einer Risikogruppe zuzuordnen sind, wird der Arbeitsplatz an der TU Graz durch geeignete Maßnahmen so gestaltet, dass eine Ansteckung möglichst auszuschließen ist bzw. arbeiten sie wenn möglich aus dem Homeoffice. Falls beides nicht möglich ist, kann gegen Vorlage eines COVID-19-Risiko-Attests (§ 735 ASVG), eine Freistellung erfolgen. Das entsprechende Attest senden Sie bitte an folgende Mailadresse (Vorgesetzte/r in CC): sonderurlaub-covidnoSpam@tugraz.at.
  11. Die geltenden Abstands- sowie Hygienevorschriften sind einzuhalten.

*Als Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr gilt laut COVID-19-Öffnungsverordnung § 1 Abs 2: 

  1. Ein Nachweis über ein negatives Ergebnis eines SARS-CoV-2-Antigentests zur Eigenanwendung, der in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst wird und dessen Abnahme nicht mehr als 24 Stunden zurückliegen darf.
  2. Ein Nachweis einer befugten Stelle über ein negatives Ergebnis eines Antigentests auf SARS-CoV-2, dessen Abnahme nicht mehr als 48 Stunden zurückliegen darf.
  3. Ein Nachweis einer befugten Stelle über ein negatives Ergebnis eines molekularbiologischen Tests auf SARS-CoV-2, dessen Abnahme nicht mehr als 72 Stunden zurückliegen darf.
  4. Ein Genesungsnachweis über eine in den letzten 180 Tagen überstandene Infektion mit SARS-CoV-2 oder eine ärztliche Bestätigung über eine in den letzten 180 Tagen überstandene Infektion mit SARS-CoV-2, die molekularbiologisch bestätigt wurde (Datum positiver PCR-Test).
  5. Ein Nachweis über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 erfolgte
    (a) Zweitimpfung, wobei die Erstimpfung nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf, oder
    (b) Impfung ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, wobei diese nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf, oder
    (c) Impfung, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag, wobei die Impfung nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf.
  6. Ein Absonderungsbescheid, wenn dieser für eine in den letzten 180 Tagen vor der vorgesehenen Testung nachweislich mit SARS-CoV-2 erkrankte Person ausgestellt wurde
  7. ein Nachweis über neutralisierende Antikörper, der nicht älter als 90 Tage sein darf.

Achtung: ab dem 16. August gilt in Österreich eine Corona-Schutzimpfung erst mit einer abgeschlossenen Impfserie als Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr im Sinne der 3-G-Regel. Das bedeutet, dass bei zwei notwendigen Teilimpfungen (BioNTech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca) das Impfzertifikat ab dem 2. Impftermin gilt. Bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, ist dies ab dem 22. Tag nach dem Impftermin der Fall.

Dazu gilt an der TU Graz eine Übergangsregelung: Bis 30. September bleibt für Kolleginnen und Kollegen, die erst kürzlich eine erste Teilimpfung erhalten haben und die zweite Teilimpfung bis Ende September erwarten der Nachweis durch Teilimmunisierung (ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung) aufrecht.


Corona traffic light status YELLOW

The following rules of conduct apply at TU Graz:

  1. TU Graz buildings are open. From 16 August, entrance to TU Graz is only possible if proof of a low epidemiological risk is provided (3-G evidence)*.
  2. A FFP2 mask must be worn by all persons in all public areas (e.g. corridors, stairs, social rooms, lecture halls, seminar rooms, toilets etc) in TU Graz buildings. In office and work rooms as well as outdoors, employees may remove the FFP2 mask if they keep a distance of at least 2 metre from other persons.
  3. Research activities in laboratory facilities are largely possible as normal, provided that the applicable distance and hygiene regulations are observed.
  4. For regulations regarding on-site teaching and online teaching please refer to COVID-19: Teaching and Examination Operations.
  5. Office operations in presence is largely possible as long as the applicable distance and hygiene regulations are observed.
  6. Visitations to the organisational units (OUs) take place exclusively by appointment. External visitors are to be informed about the rules of conduct applicable at TU Graz and visits must be documented by OUs (template). From 16 August, external visitors must carry 3-G evidence to access TU Graz and might be asked to present it to institutes or organisational units.
  7. Learning and reading areas, Studios and Zeichensäle as well as selected IT learning centers are open under certain conditions.
  8. The Libraries operate at reduced opening hours during summer, the reading rooms of all library locations are also open. All information is available at www.tugraz.at/go/bibliothek.  
  9. Events are possible for a defined and registered group of people. FFP2 masks must be worn. Proof according to the 3 G rule.
  10. For persons who belong to a risk group, appropriate measures will be taken to adapt their workplace at TU Graz in such a way that infection can be prevented as much as possible. If this is not possible, persons belonging to a risk group may work from their home office. If neither of these measures is possible, those who receive a COVID-19 risk certificate (§ 735 ASVG) are entitled to be released from work. Please send said certificate to the following e-mail address (supervisor in CC): sonderurlaub-covidnoSpam@tugraz.at.
  11. The applicable distance and hygiene regulations must be observed.

* According to the COVID-19 Opening Ordinance § 1 para. 2, evidence of a low epidemiological risk can include: 

  1. Evidence of a negative result for a SARS-CoV-2 antigen self-test which has been recorded in an official data processing system; this test result cannot be older than 24 hours.
  2. Evidence from an authorized testing site for a negative SARS-CoV-2 antigen test result; this test result cannot be older than 48 hours.
  3. Evidence from an authorized testing site of a negative SARS-CoV-2 test result using molecular biological methods; this test result cannot be older than 72 hours.
  4. Evidence for having recovered from a SARS-CoV-2 infection undergone in the last 180 days or a medical confirmation of a recovery from an infection with SARS-CoV-2 undergone in the last 180 days, confirmed with molecular biological methods (date of positive test result using PCR).
  5. Evidence of vaccination against COVID-19 with a centrally licensed vaccine.
    (a) Second vaccination, in which case the first vaccination must have taken place not more than 270 days previously; or
    (b) Vaccination with vaccine for which only one vaccination date is scheduled, from the 22 day after the vaccination and on but not more than nine months after the vaccination; or
    (c) Vaccination, provided that a positive molecular biology test result for SARS- CoV-2 or evidence of neutralizing antibodies was available at least 21 days prior to vaccination and that the vaccination was not carried out more than 270 days previously.
  6. Evidence as described in § 4 para. 18 EpiG (Epidemiegesetz) or a discharge certificate, if this was issued for a person who had demonstrably contracted SARS-CoV-2 in the 180 days prior to the planned testing.
  7. Proof of neutralizing antibodies, which must not be older than 90 days.

NOTE: from 16 August, a corona vaccination can only be used as evidence in accordance to the 3-G rule in Austria when a series of vaccinations has been concluded. That means, that when two doses of a vaccine are necessary (BioNTech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca), the vaccination certificate is valid from the date of the second dose, whereas in the case of vaccines with only one vaccination the certificate is valid from the 22nd day after the vaccination was received. 

TU Graz grants a transitional period: For those who have recently received their first shot and are expecting the second partial vaccination by the end of September, the proof by partial immunisation (from the 22nd day after the first vaccination) remains valid until 30 September.

Details on the traffic light status
image/svg+xml