TU Graz/ Forschung/ Fields of Expertise/

Überblick Information, Communication & Computing

Forscherinnen und Forscher im Field of Expertise Information, Communication & Computing der TU Graz stellen sich den Herausforderungen des Informationszeitalters: zum Beispiel der Datensicherheit und effizienten Nutzung ständig wachsender Datenmengen. Sie beschäftigen sich mit der Übermittlung, Verarbeitung, Strukturierung und Speicherung von Informationen. Sie untersuchen und entwickeln Kommunikationsinstrumente wie Mobiltelefone, aber auch Hard- und Software für Computer und Netzwerke sowie Satellitensysteme. Die herausragende Forschung wurde bereits vom renommierten European Research Council (ERC) bestätigt: Sicherheitsforscher Stefan Mangard wurde ein ERC Consolidator Grant und Informatiker Thomas Pock ein ERC Starting Grant für ihre Forschungsarbeit zugesprochen.

Beispiele aus den Forschungsthemen

  • 2020 sollen im Internet der Dinge über 50 Milliarden intelligente Gegenstände miteinander kommunizieren und so zahlreiche Alltagsanwendungen möglich machen, zum Beispiel Autos, die sich auf der Straße aufeinander abstimmen und so Unfälle verhindern. Diese Anwendungen müssen absolut zuverlässig arbeiten, andernfalls können Menschen zu Schaden kommen. Die Forschenden untersuchen in einem ganzheitlichen Ansatz, wie das Internet der Dinge aufgebaut werden muss, um Garantien geben zu können, dass es absolut zuverlässig arbeitet. Das Projekt Verlässlichkeit im Internet der Dinge wurde von einer internationalen Jury zum ersten LEAD-Projekt der TU Graz gekürt.
  • Im Projekt High-level Prior Models for Computer Vision (HOMOVIS) versuchen Forschende, das menschliche Sehvermögen mit Hilfe mathematischer Modelle zu verstehen und zu beschreiben. Langfristiges Ziel ist es, Computern das Sehen beizubringen.
  • Die TU Graz und Partnerinstitutionen bauen einen Kleinsatelliten, der als Labor im All neue Weltraumtechnologien der Europäischen Weltraumorganisation im Flug testen wird. Ziel ist es, neue leistungsfähige Prozessoren, Funkempfänger und Weltraum-Software unter realen Weltraumbedingungen risikoarm zu erproben.
  • In dem nationalen Spezialforschungsbereich Quasi-Monte Carlo-Methoden werden Methoden entwickelt, um präzise und rasche Simulationsergebnisse zu erzielen, zum Beispiel für die Berechnung von finanziellen Risiken oder die optimale Dosierung für eine Strahlentherapie.

Beteiligt:
ca. 90 Forschende aus 6 Fakultäten der TU Graz

Forschungsthemen

Algorithmen und mathematische Modellierung

  • Statistische Analyse und Modellierung
  • Angewandte Mathematik in Technik und Naturwissenschaften
  • Optimierung
  • Geometrische Datenverarbeitung
  • Diskrete Mathematik
  • Zahlentheorie und ihre Anwendungen, z. B. in Simulation und Finanzmathematik
  • Geodäsie
  • Neuroinformatik
  • Massive Data Processing
  • Kryptographie
  • Computational Mechanics

Smarte und verlässliche Systeme

  • Adaptive und autonome Systeme, Robotik
  • Software- und Systemsicherheit
  • Maschinelles Lernen und kognitive Systeme
  • Entwicklung komplexer Systeme
  • Eingebettete und Echtzeit-Systeme
  • Intelligente Regelung, Mechatronik und Automatisierung
  • Elektronische Systeme
  • Mikroelektronik
  • Messtechnik, physikalische Modellierung und Simulation 

Intelligente Kommunikation und Sensorsysteme

  • Adaptive Modulation and Coding
  • Smart Microwave Front-ends
  • Mixed Signal Electronics
  • Signalverarbeitung
  • Sensoren und Sensornetzwerke
  • Lokalisierung und Tracking
  • Drahtlos-Kommunikation und -Vernetzung

Multimodale Interfaces, Applikationen

  • Brain-Computer Interfaces
  • E-University & E-Government
  • Sprach- und Audiokommunikation
  • Software- and System-Testing
  • Mobile Endgeräte

Intelligente Multimedia-Prozesse und -Strukturen

  • Computer Vision
  • Computergrafik
  • Wissenstechnologien und Data Science

TU Graz events

6. November 2017, 19:00 - 21:00
Information Communication & Computing (Field of Expertise)

14. November 2017, 17:00 - 19:00
Information Communication & Computing (Field of Expertise)

10. Juni 2018, 08:00 - 13. Juni 2018, 18:00
Information Communication & Computing (Field of Expertise)

Informationen zum Field of Expertise

Kay Uwe RÖMER 
Univ.-Prof. Dipl.-Inform. Dr.sc.ETH
Leitung
Inffeldgasse 16/I
8010 Graz
Tel.: +43 316 873 6400
roemernoSpam@tugraz.at

Oswin AICHHOLZER 
Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Stellvertretung 
Inffeldgasse 16b/II
8010 Graz
Tel.: 
+43 316 873 5725
oaichnoSpam@ist.tugraz.at

Mihyun KANG
Univ.-Prof. Ph.D. 
Stellvertretung
Steyrergasse 30/II
8010 Graz
Tel.: +43 316 873 5350
kangnoSpam@math.tugraz.at 


Senior Scientists im FoE

 

An-/Abmeldung zum Field of Expertise für Forschende der TU Graz:
foenoSpam@tugraz.at

Neue Projekte mit der TU Graz

FORSCHUNGS- & TECHNOLOGIE-HAUS
Mandellstraße 9/II
8010 Graz

Lageplan

Christoph ADAMETZ   
Dipl.-Ing.

Tel.: +43 316 873 6033
christoph.adametznoSpam@tugraz.at