Nachhaltigkeit

Die TU Graz bekennt sich zur Umsetzung der UN Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung. Die Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie liefert mit ihrem Wirken in Lehre und Forschung folgende Beiträge zu den verschiedenen Zielen für Nachhaltige Entwicklung:

Goal 7: Affordable and Clean Energy

  • Batteriematerialien, Solar Cells, Power Electronics, Fuel cell membranes [Physik]
  • Fusion-Plasma-Physik (EUROFusion), 2nd Generation Biofuels  [Physik]
  • Kurzzeitspektroskopie und Reaktionsdynamik energierelevanter Prozesse (z.B. Photokatalyse) [Physik]

Goal 9: Industry, Innovation, Infrastructure

  • Resilient Infrastructure (u.a. Optimierung von Infrastrukturanlagen bzgl. äußerer Einflüsse) [Geodäsie]
  • Numerische Algorithmen in Kooperation mit Industrieunternehmungen (Energieeffizienz) [Mathematik]
  • Low-loss Optoelectronics for next level information technology [Physik]
  • Peer-to-Peer Echtzeit-Prozessabwicklung (Mikroskopie der Zukunft) [Physik]

Goal 11: Sustainable Cities

  • Structural Health Monitoring (automatisierte Frühwarnung vor möglichen Gebäudeversagen) [Geodäsie]
  • Environmental sensors [Physik]
  • Optimierungsmethoden für Verkehrsplanung (virtuelles Fahrzeug) [Mathematik]

Goal 12: Ensure sustainable consumption and production patterns

  • Paper and bio-based materials, i-CVD polymerization for green materials [Physik]

Goal 13: Climate Action

  • Environmental Monitoring (Meeresspiegelanstieg, Waldmonitoring für CO2 Bilanzierung ) [Geodäsie]
  • Feinstaubanalysen [Mathematik, Physik]

Kontakt
image/svg+xml

Dekanat der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie
Petersgasse 16
8010 Graz
Lageplan

Kontakt für allgemeine Fragen (außer Studien)
image/svg+xml