Il Prefabbricato

Institut für Tragwerksentwurf

Konzept und Leitung: Stefan Peters, Andreas Trummer, Ingrid Paoletti (Politecnico di Milano)

Verpflichtende Wahlfächer:
140.802 Material - Struktur - Form
143.809 AK Kulturwissenschaften

Das Masterstudio des kommenden Semesters behandelt sowohl Architektur als auch Technologie und ist eine Kollaboration der TU Graz und der Universität in Milano. Der Fokus liegt dabei auf Mangiarotti und seinen Arbeiten als Architekt und Designer.

 

Exkursion: Archivbesuch Mangiarotti, Milano (15.10.-19.10.2018)

Link zur Lehrveranstaltung


Inszenierte Architekturphotographie

Institut für Architekturtheorie, Kunst- und Kulturwissenschaften

Konzept und Leitung: Waltraud Indrist, Anselm Wagner

Verpflichtende Wahlfächer:
143.815 Theorie und Praxis der Architekturvermittlung
143.828 AK Kunstwissenschaft

1826 photographierte Joseph Nicéphore Niépce den Hinterhof auf dem elterlichen Anwesen in Le Gras, unweit der Stadt Chalon-sur-Saone. Damit sollte Niépce die erste Photographie überhaupt erstellen. Präziser: Die erste Architekturphotographie.
Das Medium erlebte rasch seinen Siegeszug und ist spätestens seit dem 20. Jahrhundert innerhalb der Vermittlung von Architektur nicht mehr wegzudenken. Wir werden uns in der Projektübung zum einen dem Medium, seiner Wirkung, seiner Wechselwirkung zum Display, den theoretischen und technischen Hintergründen widmen und uns zugleich die Frage stellen, was dieses Medium an Bedeutung, an Inhalt transportieren kann oder soll. Insbesondere wird uns die Frage nach der Inszenierung (in) der Architekturphotographie beschäftigen, um schließlich die eigenen photographischen Reflexionen - anhand eines konkreten Architekturprojektes - im Rahmen einer Ausstellung zu präsentieren.

 

Link zur Veranstaltung

 


zugänglich

Institut für Städtebau

Konzept und Leitung, Studio1: Aglaee Degros, Eva Schwab

Verpflichtende Wahlfächer:
145.804 Verkehrsplanung für Architekten
157.809 Sozial-räumliche Experimente des Wohnens

Klagenfurt ist die Landeshauptstadt Kärntens und der wichtigste Wirtschaftsstandort des Bundeslandes. Das Stadtenwicklungskonzept 2020+ legt einen Fokus darauf, Klagenfurt zu einer "lebenswerten Stadt" zu machen. Dabei kommt der Wohn- und Freiraumqualität innerstädtischer Lagen besondere Aufmerksamkeit zu, ebenso wie der aktiven Mobilität in Ergänzung des öffentlichen Verkehrs.

Impulstag: 04.10.2018, 14.00-18.00Uhr

Exkursion: 11.10.-12.10.2018

Arbeitsphase vor Ort: 27.-28.11.2018

 

Link zur Lehrveranstaltung

Smart Mobility Strategy Straßburg

Institut für Städtebau

Konzept und Leitung, Studio 2: Aglaee Degros, Radostina Radulova-Stahmer

Verpflichtende Wahlfächer:
145.807 Städtebauliche Forschung

Im Projekt werden unterschiedliche Mobilitätsräume in Straßburg auf ihre räumliche Smartness untersucht und geeignete Transformationsstrategien für Quartiere in der Peripherie abgeleitet. Dadurch werden smarte Umwelt- und Mobilitätssysteme räumlich übersetzt und gewonnenes Wissen transferiert. Ziel ist es, ein urbanes Quartier zu entwickeln, das in der Lage ist neue Technologien zu nutzen, um durch smarte Mobilität und smarte Umwelt die städtebaulichen Räume neu zu denken.

Link zur Lehrveranstaltung


Trofaiach - An der Hauptstraße

(c) Helmut Tezak

Institut für Gebäudelehre

Konzept und Leitung, Studio 1: Hans Gangoly, Eva Sollgruber

Verpflichtende Wahlfächer: 
147.807 AK Gebäudelehre
147.814 Typologische Transformation als architektonische Aufgabe

In diesem Semester beschäftigt sich die Projektübung mit dem Gebäudebestand im Zentrum der obersteirischen Gemeinde Trofaiach. Wie viele Städte in ländlichen Regionen ist auch Trofaiach mit den Entwicklungen von Bevölkerungsrückgang, Leerstand und dem damit einhergehenden Verfall der bestehenden Bausubstanz konfrontiert. Welche neuen Stragien gibt es, um jenseits von temporärem Leerstandsmanagement mit einer historisch gewachsenen Struktur umzugehen und diese entwerferisch neu zu interpretieren?
Im Zentrum der Entwurfsaufgabe stehen die Entwicklung von Umnutzungsstrategien sowie die Transformation des Gebäudebestands entlang der alten Hauptstraße. Eine fundierte Auseinandersetzung mit dem baulichen Bestand bildet die Grundlage für das Erkennen der Potentiale und der Identität des Ortes, um Zukunftsszenarien für das Ortszentrum zu entwerfen.

 

Link zur Lehrveranstaltung

Grottenhof

(c) Helmut Tezak

Institut für Gebäudelehre 

Konzept und Leitung Studio 2: Andreas Lechner, Tobias Gruber

Verpflichtende Wahlfächer:
147.811 Angewandte Methoden im architektonischen Entwerfen
147.813 Funktion und Typus im Architekturentwurf

Diese Projektübung widmet sich dem Entwurf einer Sport-, Trainings- und Freizeitanlage an der westlichen Grazer Stadtgrenze im Bezirk Wetzelsdorf. Zwischen landwirtschaftlichen Nutzflächen, Naherholungsgebieten und auslaufenden Siedlungsstrukturen werden wir ein landschaftsarchitektonisches Konzept entwickeln, das als Grundlage für ein abwechslungsfreiches Ensemble aus Baukörpern und Freiraumfläch fungiert. Dieser "Park" transformiert die diffuse Stadtrandlage zi einem konkreten, räumlichen Kontext und zugleich zu einer blickräumlichen markanten Figur. Mit Besuch und Studium von grundsätzlichen Referenzen in unmittelbarer Nähe - dem Schlosspark von Eggenberg und dem österr. Skulpturenpark in Premstätten - werden wir unsere Auseinandersetzung beginnen.

 

Link zur Lehrveranstaltung


Park House

Institut für Architekturtechnologie

Konzept und Leitung Studio 1: Roger Riewe, Claudia Volberg

Verpflichtende Wahlfächer:
149.824 Typologie und Kontext
145.811 Städtische Infrastruktur

The present task challenges to approach a complex situation: on one hand the site is located in the middle of the vibrant and highly frequented area, but on the other hand the building and garage are outdated, not taking advantage of the possibilities in such a location nor feasible in terms of long-term energetic and mobility concepts. Therefore, the tak is to deisgn a PARK HOUSE for the place in Vienna which at the same time proposes an architectural response for the demand for a new working and cultural areas and parking structure in inner cities which will remain emerging changes and needs of the fourth industrial revolution.

 

Link zur Lehrveranstaltung

House Park

Institut für Architekturtechnologie

Konzept und Leitung Studio 2: Roger Riewe, Christoph Haidacher

verpflichtende Wahlfächer:
149.823 Materialisierung
149.804 Raumstruktur

The task aims for an absolute compression of individual living space, the living space for one person.
"A house is a machine for living"
The extent of the individual unit is to be defined. Through the definition of one or more basic units, one comes to the measure (basic element) upon which the building is to be constructed. Through addition larger appartments can be established.
The minimization to the bare essentials of a dwelling (the cell/the room) on the one hand faces the enlargement and scaling of the public elements on the other.

 

Link zur Lehrveranstaltung

super Markt lücke

Institut für Architekturtechnologie | Stiftungsprofessur Holzbau

Konzept und Leitung: Bettina Gossak-Kowalski, Tom Kaden

Verpflichtende Wahlfächer:
149.825 Material und Technologie
140.802 Material - Struktur - Form

 

Link zur Lehrveranstaltung


Golubac

Institut für Raumgestaltung

Konzept und Leitung: Daniel Bammer, Peter Riepl

Verpflichtendes Wahlfach:
151.807 Lichtplanung
151.821 Licht und Beleuchtung

 

Link zur Lehrveranstaltung


From Object to Field

Institut für Architektur und Landschaft

Kozept und Leitung: Klaus K. Loenhart, Katharina Hengel, Christoph Solstreif-Pirker

Verpflichtende Wahlfächer:
153.804 LandLab: CASE

In the Master Studio “From Object to Field” we want to answer the questions: What are the ARCHITECTURES of performative field conditions? How can ARCHITECTURE embrace the temporality of a given site? How does ARCHITECTURE adjust its atmospheric conditions due to climate and changing program? And how can ARCHITECTURE and LANDSCAPE symbiotically perform as microclimatic instruments, in applying the advances of future technologies and system thinking?

To give answers to these questions, we will focus on Portugal – and on the specific context of the urban district Marvila – Lisbon’s newest creative hub. We will expand the task of designing a Community and Interpretive Centre (3000 m2) to become more than the design of a mere object: we will experiment, think and practice how architecture can perform in enhancing the district’s social, economic and environmental and climatic qualities.

 

Link zur Lehrveranstaltung


temporär wohnen_prekär

Institut für Wohnbau

Konzept und Leitung: Andreas Lichtblau, Thomas Kalcher

Verpflichtende Wahlfächer:
141.816 AK Stadtforschung
145.802 AK 1Städtebau

ein bahnhof ist schnittstelle zur großen welt, bedeutet aber immer auch einen einschnitt in die stadt: die dem stadtzentrum abgewandte, durch schienenstränge, lagerhallen und serviceeinheiten abgetrennte seite ist ein höchst ambivalentes gebiet, vom dem jeder für sich entscheiden muss, ob es eine strategisch zu entwickelnde brache ist oder ein behutsam zu behandelnder inhomogener lebensraum, der (noch?) viele möglichkeiten bietet?
 

Link zur Lehrveranstaltung


"Nearly Zero"

Institut für Gebäude und Energie

Konzept und Leitung: Brain Cody, Alexandru Dan, Alexander Eberl

Verpflichtende Wahlfächer:
159.805 SE Advanced facade technologies
159.806 SE Advanced building systems

Im Wintersemester werden wir uns dem Thema der Niedrigstenergiegebäude mit dem Entwurf eines mehrgeschoßigen Wohnbaus im städtischen Kontext annähern. Wir werden dabei ausloten, mit welchen Maßnahmen wir die gesetzlichen Anforderungen erreichen können und welche Folgen für die gebate und nicht-gebaute Umwelt damit zu erwarten sind. Darüber hinaus werden wir uns kritisch mit den gestellten Anforderungen auseinandersetzen und eine eigene Haltung zum Thema entwickeln. Das Hauptziel des Kurses ist die Vorbereitung der Studierenden auf energetische Fragen und Problemstellungen, die in unmittelbarer Zukunft jeden praktizierenden Architekten und Planer beschäftigen werden.

 

Link zur Lehrveranstaltung

Student competition “Nearly Zero”

Organization: Institute of Buildings and Energy
Sponsor: ARE (Austrian Real Estate) und der BIG (Bundesimmobiliengesellschaft) Total prize money: € 10.000,00

 

Mehr Informationen zum Wettbewerb gibt es hier und auf den Abbildungen rechts.


Institut für Architektur und Medien

Konzept und Leitung: Urs Hirschberg, Florian Fend, Jose De Carvalho Paixao

Verpflichtende Wahlfächer:
161.802 Digitale Fabrikation
161.807 Simulationstechnik

 

Link zur Lehrveranstaltung

 


Nach oben