Konstruieren 1 – inklusive Technisch Zeichnen

Beginnend mit dem Aufmaß eines Raumes soll das grundsätzliche räumliche Erfassen geschult und in eine technische Handzeichnung umgesetzt werden. Weitere Verfeinerung erfolgt durch Übungen zur Plandarstellung in verschiedenen Maßstäben anhand bekannter Architekturwerke.

Ein Entwurfsthema der Übung Gestalten und Entwerfen wird im weiteren Verlauf technisch und konstruktiv verfeinert und die dabei auftretenden Problemstellungen als integrale Bestandteile des Entwerfens verstanden und gelöst. Dieser Prozess findet in der Vernetzung mit Inhalten der Vorlesung Konstruieren 1 seine Unterstützung.

Als Abschluss des Wintersemesters steht das Projekt Betonmodellgießen als Arbeiten mit dem Material und dessen inhärente Eigenschaften als plastisch-flüssige Masse bei dem die Studierenden Verhaltensweisen des Betons aus erster Hand erfahren und erleben.

Nach erfolgreicher Absolvierung der Lehrveranstaltung haben die Studierenden ein grundlegendes Verständnis für die Zusammenhänge zwischen Material, Konstruktion und Form und jener Prinzipien, die diesen Zusammenhängen zugrunde liegen, entwickelt. Sie haben Wissen erworben, das einerseits die Voraussetzung für handlungsbezogenes Arbeiten in begleitenden Lehrveranstaltungen, wie Baustoffkunde und Tragwerksentwurf, beinhaltet und andererseits die Grundlage für weitere, darauf aufbauende Lehrveranstaltungen erworben.


Konstruieren 2

Das Konstruieren 2 Seminar setzt sich aus zwei Teilübungen zusammen, bei denen zwei verschiedene Skelettbauweisen zur Anwendung kommen. In der ersten Teilübung wird in Holzskelettbauweise ein Gebäude geplant, bei dem das Anwenden von Holzbauweisen und das Verständnis für deren Eigenheiten im konstruktiven und bauphysikalischen Sinn im Vordergrund stehen.

Die zweite Teilübung beschäftigt sich mit einer Stahlskelettkonstruktion, bei der ein realer Ort als in den Entwurf einfließende Bezugsumgebung herangezogen wird. Grundthema dieser Teilübung ist ein auskragender oder konstruktiv herausfordernder Bau in Stahl, und dessen materialspezifische Konstruktionsmerkmale. Dieser Prozess wird in der Vernetzung mit Inhalten der Vorlesung Konstruieren 2 und individueller Unterstützung im Modellbau ergänzt.

Ziel der Lehrveranstaltung ist, dass die die Studierenden das Anwenden von konstruktiven Lösungsstrukturen in skeletthaften Bauten, in Holz und Stahlbau, erarbeitet haben. Sie haben danach grundlegendes Verständnis für Material, Konstruktion und Form und deren architektonisch-konstruktive Zusammenhänge.


Konstruieren 3 & 4

© IAT, TU Graz

149 | Institut für Architekturtechnologie

Konstruieren 4 | Konzept und Leitung | Burghardt, Brischnik, Freißmuth, Levak, Petric, Schößler

Link zur Lehrveranstaltung

© IAT, TU Graz

149 | Institut für Architekturtechnologie

Konstruieren 4 Vorlesung | Konzept und Leitung | Riewe, Burghardt, Levak, Kurz 

Link zur Lehrveranstaltung