GAM.10

Intuition & the Machine
Wien: Ambra, 2014
Deutsch/Englisch, 345 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-99043-620-2
EUR 19,99
Bestellung über den Verlag

Guest Editor: Urs Hirschberg

Digitale Medien bereichern die Architekturproduktion auf vielfältige Weise: Sie schaffen eigene Simulations-, Entwurfs- und Planungsinstrumente, neu- artige Fabrikations- und Konstruktionsprozesse und generieren neue Raumerfahrungen. Digitale Maschinen sind längst keine Maschinen im herkömmlichen Sinn mehr, denn sie erweitern unsere Sinneswahrnehmung und nehmen uns immer mehr kognitive Tätigkeiten ab. GAM.10 – "Intuition & the Machine" diskutiert die Auswirkungen dieser Entwicklung für intuitiv gesteuerte Prozesse in der Architektur. Entsteht hier eine Konkurrenz für unsere menschlichen Fähigkeiten? Oder eröffnen sich neue Potenziale für einen sinnlicheren, intuitiveren Umgang mit Komplexität im Architekturentwurf? GAM.10 stellt architektonische Projekte, Konzepte und Entwurfsexperimente vor, die aus der Interaktion von digitalen, architektonischen und sinnlichen Erfahrungswelten hervorgegangen sind.

Inhaltsverzeichnis

Mit Beiträgen von
Edith Ackermann, Nathalie Bredella, Mario Carpo, Kristof Crolla, Benjamin Dillenburg, Kathrin Dörfler, Martin Emmerer, Fabio Gramazio, Sean Hanna, Michael Hansmeyer, Urs Hirschberg, Ludger Hovestadt, Matthias Kohler, George L. Legendre, Ammar Mirjan, Felix Raspall, Florian Rist, Romana Rust, François Roche, Skylar Tibbits, Tobias Wallisser, Makoto Sei Watanabe, Jan Willmann, Chris Younès


Bilder der Präsentation von GAM.10 an der TU Graz am 10. April 2014:

Nach oben