Mission Statement - Institut für Gebäude und Energie (IGE)

Architektur zeichnet nicht nur für einen großen Anteil des Weltenergieverbrauchs verantwortlich. Architektur ist Energie. Eine Linie auf Papier, die eine architektonische Absicht darstellt, impliziert in vielen Fällen Jahrzehnte bzw. Jahrhunderte von damit einhergehenden Energie- und Stoffströmen. Vor dem vorherrschenden Hintergrund der globalen Erwärmung, rapide zur Neige gehenden Energieressourcen, exponentiellen Bevölkerungswachstum, steigenden geopolitischen Instabilitäten, die aus der Unsicherheit der zukünftigen Energieversorgungssituation resultieren zusammen mit der Tatsache, dass Gebäude für mindestens 40% des weltweiten Energieverbrauches verantwortlich sind, ist gute Architektur ohne ein gutes Energiekonzept nicht möglich. 
Gebäude stellen einen Großteil eines der wahrscheinlich größten Probleme unserer Gesellschaft dar: die gerechte Aufteilung der uns zur Verfügung stehenden Ressourcen. Architektur kann somit einen Großteil der Lösung darstellen. Nie zuvor wurde dieser Disziplin eine vergleichbare Chance geboten, eine derartige zentrale Rolle in der Geschichte der Menschheit einzunehmen. Gute Architektur ist immer ein konkreter Ausdruck der kulturellen Werte, Prioritäten und Hoffnungen einer Gesellschaft. Jetzt kann sie jedoch auch die physische Antwort für diese existentielle Herausforderung liefern. Am IGE wird energieeffiziente Architektur alsTriade aus minimiertem Energieverbrauch, optimalem Raumklima und exzellenten räumlichen Qualitäten - sowohl auf der urbanistischen - als auch auf der Gebäudeebene - begriffen. Eine nachhaltige Entwicklung kann per Definition nicht mit einem gleichzeitigen Verlust an der architektonischen Qualität unserer gebauten Umwelt einhergehen. Ein Gebäude mit wenig architektonischer Qualität und einem guten Energiekonzept leistet somit keinen wirklichen Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft.

Schwerpunkt der Forschung und Lehre am IGE ist die Maximierung der  Energieperformance von Gebäuden und Städten und die Entwicklung von Architektur- und Urban Designprojekten, welche durch Optimierung ihrer Form und Struktur inhärent hoch energieeffizient sind. Das Institut wurde nach der Berufung von Brian Cody an der TU Graz 2004 gegründet und seitdem von ihm geleitet. Von einer bescheidenen anfänglichen Ausstattung ist das Institut auf ein multidisziplinäres Team aus Architekten/innen und Ingenieuren/innen gewachsen. Von essentieller Bedeutung für die Arbeit des Instituts sind die Verbindungen und die symbiotischen Wechselwirkungen zwischen der Grundlagenforschung und Lehre am Institut, der angewandten Forschung und Praxiserfahrung des Büros Energy Design Cody sowie der dadurch bestehenden Vernetzung mit einigen der renommiertesten Architekturbüros der Welt wie Coop Himmelb(l)au, OMA, Miralles Tagliabue Delugan Meissl, oder MVRDV und der Forschung und Lehre an der ebenfalls von Prof. Cody geleiteten Einheit ED energie_design an der Universität für Angewandte Kunst Wien. Die Arbeiten des Instituts werden laufend in öffentlichen Vorträgen und schriftlichen Publikationen im In- und Ausland vorgestellt (über 100 Vorträge und ca. 50 Publikationen während der letzten 10 Jahre).

Institut für Gebäude und Energie

Nach oben