Mission Statement - Fakultät für Architektur

Die Lehrenden der Architekturfakultät der TU Graz verstehen Architektur als Disziplin, welche die Qualität unserer Lebenswelt umfassend und nachhaltig beeinflusst, eingebettet in aktuelle gesellschaftliche, kulturelle, künstlerische und technische Entwicklungen. Dieser an der Fakultät vermittelte Architekturbegriff orientiert sich an der Gesamtheit der räumlichen und dynamischen Eigenschaften, den sozialen und ästhetischen Wirkungen und dem Entwicklungspotential von Landschaften, Städten und Bauwerken. Insbesondere im Hinblick auf gesellschaftspolitische Veränderungsprozesse und der zunehmenden Bedeutung der Nachhaltigkeit steht die Architekturfakultät in der Verantwortung, mit ihrer Kompetenz zur Entwicklung von innovativen, ganzheitlichen Lösungen beizutragen. Die Architekturstadt Graz, das Land Steiermark und die Nähe zu Südosteuropa stellen in Kombination mit den vielen internationalen Kontakten für die Fakultät ein vielfältiges und kreatives Umfeld mit hohem Entwicklungspotential dar.

Die Architekturfakultät stellt sich dem internationalen Wettbewerb in Forschung und Lehre und ist bestrebt, sich dauerhaft einen Platz im europäischen Spitzenfeld zu sichern. Die enge Verbindung von Lehre und Forschung mit der beruflichen Praxis wird von der Fakultät als wichtige Grundlage ihrer Aktivitäten gesehen. Zu den Schwerpunkten der Fakultät gehören interdisziplinäre Arbeitsmethoden und Entwurfsverfahren, welche die Kernkompetenz des Lehrkörpers und der AbsolventInnen darstellen, sowie Innovationen in der Bautechnologie und der Gebäudeperformance, der Einsatz von neuesten Entwicklungen in der Informationstechnologie, die Kunst- und Kulturwissenschaften und das Erforschen und Lenken eines ständigen urbanen Strukturwandels.

Die Architekturausbildung an der TU Graz zeichnet sich durch ein generalistisches Studium aus, das durch ein Team aus anerkannten Architekt/innen, Forscher/innen, Künstler/innen und Theoretiker/innen umgesetzt wird. Durch diese enge Verbindung von Theorie und Praxis und durch die fachspezifische Qualifizierung der Lehrenden wird die Architekturausbildung an der TU Graz als überdurchschnittlich gut empfunden. Unsere Studierenden lernen, Wissen aus verschiedenen Bereichen im Entwurf zu koordinieren und eigenverantwortlich wie auch selbständig zu arbeiten.

Das Kernstück unserer Ausbildung, das architektonische Entwerfen, ist eine projektive Syntheseleistung, welche – und damit unterscheidet sie sich von anderen Ingenieurleistungen – nicht allein aufgrund rationaler Erwägungen erbracht werden kann. Entwerfen ist eine intellektuelle Disziplin, denn es bedingt das Integrieren von unterschiedlichsten Formen des Wissens. Entwerfen ist aber auch eine Tätigkeit, welche Erfahrung und Intuition erfordert und ist nicht zuletzt eine künstlerische Disziplin.

Dies begründet auch das Bestreben der Architekturfakultät der TU Graz eine möglichst hohe Anzahl an Entwerferpersönlichkeiten unter den ProfessorInnen zu vereinen, welche diese Kerndisziplin kompetent und auf international anerkanntem Niveau unterrichten können. Die Forschungstätigkeit der Fakultät umfasst die etablierten Forschungsformen an den Instituten wie auch die architekturspezifische Forschung im architektonischen Entwurf. Die spezifischen Themenschwerpunkte der 13 Institute der Architekturfakultät prägen ihre jeweiligen Lehr- und Forschungsaktivitäten und damit ihr Selbstverständnis.

Nach oben