Nachweisführung bei Mehr- bzw. Minderkostenforderungen

Baubetriebliche, bauwirtschaftliche und rechtliche Aspekte

Bei Leistungsabweichungen in der Bauausführung stellt sich die wichtige Frage, wie die Nachweisführung bei entsprechenden Mehr- bzw. Minderkostenforderungen gelingt. Bedeutend dabei ist, wie sich die Art und der Umfang der Nachweisführung bereits in die Leistungsbeschreibung integrieren lässt. Welche Anforderungen an die Nachweisführung werden von öffentlichen Auftraggebern gestellt? Welche Arten der Nachweisführung gibt es aus baubetrieblicher und bauwirtschaftlicher Sicht und wie stellen sich diese auch im internationalen Vergleich dar? Wo liegt die Grenze der Nachweisführung und wie gelingt eine lückenlose Dokumentation in der Baupraxis? Wie wirken sich geänderte und zusätzliche Leistungen auf die Bauzeit aus? Welche Arten von Kausalitäten gibt es und welche Bedeutung haben diese bei der Nachweisführung aus rechtlicher Perspektive? Welche Rolle nimmt der Einzelnachweis bei Leistungsabweichung bei ÖNORMEN- und ABGB-Verträgen ein?

Diese und andere Themenstellungen nimmt das Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft der TU Graz zum Anlass, um im Rahmen des 19. Grazer Baubetriebs- und Bauwirtschaftssymposiums am 25. und 26. März 2021 die zum Teil kontroversen Ansätze und Meinungen zum Thema „Nachweisführung bei Mehr- bzw. Minderkostenforderungen“ zur Diskussion zu stellen. 

Neben den baubetrieblichen und bauwirtschaftlichen Aspekten werden auch bauvertragsrechtliche Themen aufgegriffen. Ergänzt werden diese Ausführungen durch aktuelle Beiträge aus der baubetrieblichen, bauwirtschaftlichen und baurechtlichen Forschung.


Sie haben unser Online-Symposium 2020 verpasst?
Sie möchten dennoch die Vorträge sehen und hören?

Kein Problem!

Erstmals bieten wir die digitale „Nachlese“ zur Tagung an.

In einem sehr kostengünstigen Paket bieten wir die Links zu den Vorträgen des Symposiums sowie die Unterlagen zur Veranstaltung in digitaler Form an.

Preis: € 300,- 

Damit haben Sie die Möglichkeit, die Langvorträge des Symposiums individuell anzuschauen und erhalten zusätzlich noch die gesammelten Veranstaltungsunterlagen in digitaler Form.

Wir freuen uns über Ihre Bestellung, die Sie bitte direkt an folgende E-Mail-Adresse richten:
symposium.bbwnoSpam@tugraz.at

INFORMATION
image/svg+xml

Datum
Freitag, 26. März 2021

Veranstaltungsort
Online - Seminar

Weiterführende Informationen
image/svg+xml

Tel.: +43 (0) 316 873 - 6251
Fax: +43 (0) 316 873 - 6752

E-Mail: symposium.bbwnoSpam@tugraz.at
Web: www.bbw.tugraz.at