10. Stück, 19. Februar 2020

76. Beschluss des Rektorates

Mit 1. Jänner 2020 werden die neuen Mitglieder in den F&T-Beirat der TU Graz bestellt.

Das Rektorat beschließt die neuen Mitglieder des F&T-Beirates wie folgt:

Dipl.-Ing. Dr. Franz Michael Androsch (voestalpine AG)
Prof. Dr. Barbara Haering (econcept AG)
Elisabeth J. Nöstlinger-Jochum (ORF)
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Karl Rose (Strategy Lab GmbH / KFU Graz)
Prof. Dr. Stefan Roth (TU Darmstadt)
Dipl.-Ing. Dr. Stefan Rohringer (Infineon Technologies AG)
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang A. Wall (TU München)
Dr. Peter J. Winzer

Der Rektor: Kainz

77. Beschluss des Rektorates

Das Rektorat hat in seiner Sitzung am 11. Februar 2020 die Richtlinie für die Dienstfahrzeuge der Technischen Universität Graz in der Fassung vom 3. Februar 2020 genehmigt.

Der Rektor: Kainz

78. Verleihung der Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Angewandte Informatik"

Mit Wirksamkeit vom 1. Februar 2020 wurde an Ass.Prof. M.Sc. PhD Ursula Augsdörfer die Lehrbefugnis für das wissenschaftliche Fach "Angewandte Informatik" verliehen.

Der Rektor: Kainz

79. Habilitationsverfahren bak. Ass.Prof. Dr.rer.nat. Olga Saukh MSc, wissenschaftliches Fach "Embedded Systems"

Mitglieder der Habilitationskommission:

ProfessorInnen:
Univ.-Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Alexander Bergmann
Univ.-Prof. Dipl.-Inform. Dr.sc.ETH Kay Römer
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Daniel Watzenig

Ersatzmitglied:
Alle anderen ProfessorInnen der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

UniversitätsdozentInnen und wissenschaftliche MitarbeiterInnen im Forschungs- und Lehrbetrieb:
Ao.Univ.-Prof. DI Dr.techn. Eugen Brenner

Ersatzmitglied:
Assoc.Prof. DI Dr.techn. Klaus Witrisal

Studierende:
Ivana Lehki

Ersatzmitglied:
Manar Allam

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen:
DI Timotheus Hell BSc

In der konstituierenden Sitzung dieser Habilitationskommission am 11. Februar 2020  wurden Univ.-Prof. DI Dr.techn. Daniel Watzenig zum Vorsitzenden und Univ.-Prof. Dipl.-Inform. Dr.sc.ETH Kay Römer zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

80. Universitätskurs Feuchte- und Dichtheitsmonitoring

Lehrplan für den neuen Universitätskurs Feuchte- und Dichtheitsmonitoring an der Technischen Universität Graz 2020

Der Vizerektor für Lehre: Vorbach

81. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt 'FWF - ACD-SP9' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 1610 Institut für Architektur und Medien
InstitutsleiterIn: Hirschberg, Urs Leonhard; Univ.-Prof. Dipl.-Arch. Dr.sc.ETH
ProjektleiterIn: Stavric, Milena; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hirschberg, Urs Leonhard; Univ.-Prof. Dipl.-Arch. Dr.sc.ETH
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'EU - NEXTGEAR' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2110 Institut für Eisenbahnwesen und Verkehrswirtschaft
InstitutsleiterIn: Veit, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Marschnig, Stefan; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Veit, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'DENIL II' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2130 Institute of Hydraulic Engineering and Water Resources Management
InstitutsleiterIn: Zenz, Gerald; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Schneider, Josef; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Zenz, Gerald; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'AT01_LEC' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3130 Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik
InstitutsleiterIn: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Wimmer, Andreas; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'CT04_LEC' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3130 Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik
InstitutsleiterIn: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Wimmer, Andreas; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'DT02_LEC' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3130 Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik
InstitutsleiterIn: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Wimmer, Andreas; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'XT01_LEC' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3130 Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik
InstitutsleiterIn: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Wimmer, Andreas; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '19_IND_MoveWood' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Feist, Florian; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Vorstudie: Betonleitfähigkeit' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4330 Institut für Hochspannungstechnik und Systemmanagement
InstitutsleiterIn: Schichler, Uwe; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: Pack, Stephan; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schichler, Uwe; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'CDSM for CSES II' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 5110 Institut für Experimentalphysik
InstitutsleiterIn: Schultze, Martin; Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat.habil.
ProjektleiterIn: Lammegger, Roland; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schultze, Martin; Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat.habil.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'AG Kratzer' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6510 Institut für Biotechnologie und Bioprozesstechnik
InstitutsleiterIn: Nidetzky, Bernd; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Kratzer, Regina; Ass.Prof. Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Nidetzky, Bernd; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Pyrazines' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6550 Institut für Molekulare Biotechnologie
InstitutsleiterIn: Kourist, Robert; Univ.-Prof. Dr.rer.nat.
ProjektleiterIn: Winkler, Margit; Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Kourist, Robert; Univ.-Prof. Dr.rer.nat.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'LowMC cryptanalysis' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7050 Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie
InstitutsleiterIn: Mangard, Stefan; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Rechberger, Christian; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Mangard, Stefan; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'ReColour' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7100 Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen
InstitutsleiterIn: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Pock, Thomas; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

82. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerber*innen aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

82.1 Ausschreibung freier Stellen für Universitätsprofessor*innen

An der Technischen Universität Graz / Fakultät für Architektur ist die auf 2 Jahre befristete Stelle Professur für

Integral Architecture

voraussichtlich ab 1. September 2020 zu besetzen. Die/der Universitätsprofessor*in wird in einem nach § 99 (1) UG eingerichteten und befristeten Arbeitsverhältnis angestellt.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die als entwerfende*r Architekt*in ein anerkanntes architektonisches Werk vorweisen kann. Erfahrungen in der Lehre und/oder der architek­tonischen Wissensvermittlung sind von Vorteil.

Der Professur obliegt im Bereich des Masterstudiums die Vermittlung des Fachs Gebäudeentwurf im Rahmen von betreuten Übungen. Dieses Aufgabengebiet ist unter Anwendung innovativer Entwurfs­methoden im Bereich des architektonischen Entwerfens und Gestaltens zu lehren. Der Umfang der Lehrverpflichtung für die Professur richtet sich nach den geltenden Bestimmungen.

Die Bereitschaft zur instituts- und fakultätsübergreifenden Kooperation wird vorausgesetzt.

Anstellungserfordernisse:

  • Ein der Verwendung entsprechendes, abgeschlossenes inländisches oder gleichwertiges ausländisches Architekturstudium.
  • Eine hervorragende pädagogische und didaktische Eignung.
  • Eine ausgezeichnete facheinschlägige Praxis im Kontext des zu besetzenden Fachgebiets.
  • Eine nachgewiesene Qualifikation zur Führungskraft.
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

An der Architekturfakultät der TU Graz erwartet Sie ein attraktiver Arbeitsplatz mit hervorragender Infrastruktur und besten Möglichkeiten zu interdisziplinären Kooperationen.

Die zu besetzende Stelle ist als Vollzeitstelle geplant, kann jedoch auf Wunsch der sich bewerbenden Person zu einer Teilzeitstelle geändert werden. Diese Stelle kann ebenfalls in zwei Teilzeitstellen zu je 50% gesplittet werden, was ausschließlich im Rahmen von gemeinsamen Bewerbungen (Doppelbewerbungen) möglich ist. Bei Doppelbewerbungen sind neben der Motivation und der Begründung für die gemeinsame Bewerbung, die Qualifikationen für jeweils beide Bewerber*innen im Einzelnen nachvollziehbar darzulegen.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal, an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerber*innen aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Bewerbungen sind unter Beilage eines Lebenslaufs, mit einer Beschreibung des beruflichen Werdeganges, der Vortrags- und Lehrtätigkeit, des Schriftenverzeichnisses sowie weiteren aussagekräftigen Unterlagen, ausschließlich in elektronischer Form an die Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. Dipl. Arch. Petra Petersson Architektin BDA, dekarchnoSpam@tugraz.at, zu richten und müssen bis spätestens am 25. März 2020 eingelangt sein. Bewerbungsformular der TU Graz siehe: https://www.tugraz.at/go/professuren-ausschreibungen.

Die Dekanin: Petersson

An der Technischen Universität Graz / Fakultät für Architektur ist die Stelle einer Universitätsprofessur

Entwerfen im Bestand und Denkmalpflege

am Institut für Entwerfen im Bestand und Denkmalpflege voraussichtlich ab 1. September 2020 zu besetzen. Die/der Universitätsprofessor*in wird in einem nach § 98 UG eingerichteten und unbefristeten Arbeitsverhältnis angestellt.

Von den Bewerber*innen werden hervorragende Projekte zu Entwerfen und Planen im Bestand gefordert. Erwartet wird eine architektonische Praxis mit Schwerpunkt Bauen im Bestand, sowie ausgezeichnete Kenntnisse auf den Gebieten der Denkmalpflege. Die Vertretung und Entwicklung des Fachs „Entwerfen im Bestand und Denkmalpflege“ in Lehre und Forschung auf hohem internationalem Niveau ist daher nachzuweisen. Diese besondere Kombination an Expertisen soll durch das interdisziplinäre Zusammenwirken von architektonischem Entwerfen, den Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie den Geistes- und Sozialwissenschaften weiter zur Entfaltung kommen. Die TU Graz wünscht sich daher ausdrücklich den Aufbau von Kooperationen mit universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Fachbehörden.

Der Professur obliegt im Bereich der Pflicht- und Wahlfächer im Bachelor- und Masterstudium die Vermittlung von Entwerfen im Bestand und denkmalpflegerischem Grundwissen in Form von Vorlesungen sowie betreuten Übungen und Seminaren. Dieses Aufgabengebiet ist insbesondere vor dem Hintergrund und unter Anwendung des architektonischen Entwerfens und Gestaltens zu lehren. Zukünftige Fragestellungen einer komplexen architektonischen Auseinandersetzung im Umgang mit baulich wertvollem, historischem wie zeitgenössischem Baubestand sind als solche zu thematisieren und in Lehre und Forschung einzubringen. Die zukünftig abzuhaltende Lehre beinhaltet auch die Betreuung von wissenschaftlichen Abschlussarbeiten aus dem Fach „Entwerfen im Bestand und Denkmalpflege“. Die Bereitschaft zur Mitarbeit an der akademischen Selbstverwaltung und zur instituts- und fakultätsübergreifenden Kooperation sowie die Teilnahme an den internationalen Programmen der Fakultät werden vorausgesetzt.

Um das Fach international vertreten zu können, werden gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift gefordert. Sofern Deutschkenntnisse nicht ohnehin vorliegen, wird die Bereitschaft zum Erlernen der deutschen Sprache vorausgesetzt.

Anstellungserfordernisse:

  • Ein der Verwendung entsprechendes, abgeschlossenes inländisches oder gleichwertiges ausländisches Architekturstudium.
  • Eine hervorragende pädagogische und didaktische Eignung.
  • Eine ausgezeichnete facheinschlägige Praxis im Kontext des zu besetzenden Fachgebiets.
  • Eine nachgewiesene Qualifikation zur Führungskraft.

Die Verlegung des Wohnsitzes in den Großraum Graz wird vorausgesetzt.

Der Umfang der Lehrverpflichtung für die Professur richtet sich nach den geltenden Bestimmungen.

An der Fakultät für Architektur der Technischen Universität Graz erwartet Sie ein attraktiver Arbeitsplatz mit hervorragender Infrastruktur und den besten Möglichkeiten zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Diese Stelle kann in zwei Teilzeitstellen zu je 50% gesplittet werden, was ausschließlich im Rahmen von gemeinsamen Bewerbungen (Doppelbewerbungen) möglich ist. Bei Doppelbewerbungen sind neben der Motivation und der Begründung für die gemeinsame Bewerbung, die Qualifikationen für jeweils beide Bewerber*innen im Einzelnen nachvollziehbar darzulegen. Eine alleinige Bewerbung auf eine Teilzeitstelle ist ausgeschlossen.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal, an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerber*innen aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Bewerbungsformular der TU Graz: https://www.tugraz.at/go/professorships-vacancies.

Bewerbungen sind unter Beilage eines Lebenslaufs samt Kopie des Nachweises der Staatsbürgerschaft und des Abschlusszeugnisses mit einer Beschreibung des beruflichen Werdeganges, der Vortrags- und Lehrtätigkeit, des Schriftenverzeichnisses sowie weiteren aussagekräftigen Unterlagen inklusive eines Konzepts für die künftige Entwicklung des Instituts in Forschung und Lehre ausschließlich in elektronischer Form an die Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. Dipl.Arch. Petra Petersson Architektin BDA, dekarchnoSpam@tugraz.at, zu richten und müssen bis spätestens am 1. April 2020 eingelangt sein.

Die Dekanin: Petersson

82.2 Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Architektur

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. BDA DiplArch Petra Petersson, Rechbauerstraße 12/1.KG, 8010 Graz (dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Universitätsassistent*in, Ersatzkraft, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juni 2020, am Institut für Architekturtechnologie, Stiftungsprofessur Architektur und Holzbau.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Architektur.

Gewünschte Qualifikationen:
Sie haben verstärktes Interesse am Holzbau in der Architektur und konnten bereits in diesem Fachbereich praktische Erfahrungen und theoretisches Wissen sammeln. Sie möchten Ihre ausgeprägten konstruktiven und entwurfstechnischen Fähigkeiten den Studierenden weitergeben.
Die Professur für Architektur und Holzbau setzt den Fokus Ihrer Forschungstätigkeit auf den mehrgeschossigen Holzbau im urbanen Raum. Eine gut organisierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise stellt für Sie eine Selbstverständlichkeit dar. Ihre sehr guten Englisch- und vertieften EDV Kenntnisse in CAD bzw. Schrift- und Grafikprogrammen werden vorausgesetzt.

Aufgabengebiete:
Das Handlungsfeld Ihrer Stelle setzt sich aus der Lehr- und der Forschungstätigkeit, sowie aus institutsrelevanten, organisatorischen Aufgaben zusammen:
In den von Ihnen organisierten und betreuten Lehrveranstaltungen (Vorlesung, Übung und Seminar) vermitteln Sie konstruktive und entwurfstechnische Inhalte an Studierende im Rahmen deren Bachelor- und Masterstudiums.
Im Bereich der Forschung erarbeiten Sie Förderanträge und betreuen Forschungsprojekte mit reger Kommunikation zu Wissenschaft- bzw. Wirtschaftspartnern.
Da es sich um eine Stiftungsprofessur handelt wird Ihr Tätigkeitsfeld auch die zugehörige Öffentlichkeitsarbeit beinhalten.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekarchnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 18. März 2020
Kennzahl: 1490/20/004

Die Dekanin: Petersson

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Franz Haas, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz (dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Universitätsassistent*in für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2020, am Institut für Mechanik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium eines mathematischen oder ingenieurwissenschaftlichen Studiums. Sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Mechanik.

Gewünschte Qualifikationen:
Interesse an der Mitarbeit in Lehre und Forschung. Vertiefte Kenntnisse in Stukturdynamik, Mehrkörperdynamik, nichtlineare Schwingungen, numerischer und analytischer Modellierung, experimenteller Untersuchungen an schwingungsfähigen Strukturen. Im Rahmen der zu betreuenden Lehrveranstaltungen werden sehr gute Deutschkenntnisse und Lehrerfahung benötigt.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 11. März 2020
Kennzahl: 3050/20/006

Der Dekan: Haas

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 35 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2020, am Institut für Unternehmungsführung und Organisation.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau, Softwareentwicklung-Wirtschaft bzw. Software Engineering and Management oder vergleichbares Studium mit wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzqualifikation.

Gewünschte Qualifikationen:
Kenntnisse in den Fachgebieten: Geschäftsmodelle, Technologiemanagement, Unternehmungsführung und Organisation, Entrepreneurship und Unternehmensgründung; Kenntnisse im Fachgebiet Nachhaltigkeit von Vorteil; Masterarbeit vorzugsweise aus dem technisch-wirtschaftswissenschaftlichen Bereich.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.562,88 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 11. März 2020
Kennzahl: 3720/20/007

Der Dekan: Haas

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Universitätsassistent*in mit Doktorat für 6 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Mai 2020, am Institut für Grundlagen und Theorie der Elektrotechnik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium der technischen Wissenschaften im Bereich Elektrotechnik, Maschinenbau, Mechatronik bzw. gleichwertiges Doktoratsstudium im In- oder Ausland.

Gewünschte Qualifikationen:
- Hervorragende Kenntnisse im Bereich der Finiten Elemente Methode insgesamt und im Speziellen für die Lösung elektromagnetischer Felder
- Hervorragende Kenntnisse im Bereich gekoppelter Feldprobleme (Magnetik-Thermik, Magnetik-Mechanik, Piezoelektrik)
- Erfahrung in der Betreuung (Mitbetreuung) von  Bachelor- und Masterarbeiten
- Erfahrung in der Kooperation mit der Industrie
- Hohe Team- und Kommunikationsfähigkeiten
- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift entsprechend B2-Niveau

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.889,50 brutto (14× jährlich).

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an dekanat.etitnoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 19. März 2020
Kennzahl: 4370/20/003

Der Dekan: Bösch

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Universitätsassistent*in mit Doktorat für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2020, am Institute of Interactive Systems and Data Science.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium PhD in Informatics, Computer Science, Electronics, Apparel Design, Human Factors and Ergonomics with a focus on Wearables and/or Ubicomp.

Gewünschte Qualifikationen:
ISDS/TUGraz is currently seeking a senior researcher with PhD for a Post-Doc with experience in one of the following topics: Wearable computing, haptics, virtual/augmented reality.
A definite plus will be given to candidates with proven research experience in wearable and / or ubiquitous computing (e.g., publications in ACM ISWC, Ubicomp, ACM CHI) or proven track record in intelligent user interfaces (e.g., ACM IUI, ACM TIIS) and/or human perception, human augmentation, such as Transactions on Applied Perception, Transactions on Haptics, Transactions on Visualization and Computer Graphics.
- Experience in prototyping design for wearables, soft robotics, or e-textiles, interface prototyping
- Experience with fabric constructions, sewing, and digital fabrication
- Experience with electronic hardware prototyping
- Experience with qualitative and quantitative methods for user research
As part of our team, you will be working on the frontier of wearable computing and intelligent interface technology together with a thriving interdisciplinary team of researchers. You will participate in building a team and conducting research on human centric computing, including but not limited to wearable sensing,  estimation of human physiological states and multimodal wearable displays.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.889,50 brutto (14× jährlich).

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 11. März 2020
Kennzahl: 7060/20/010

Der Dekan: Bloem

Universitätsassistent*in mit Doktorat für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. August 2020, am Institut für Neurotechnologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium Information & Computer Engineering / Biomedical Engineering oder vergleichbares Studium.

Gewünschte Qualifikationen:
Erfahrung in der Biosignalverarbeitung, der Feature-Extraktion und der Mustererkennung/ Machine Learning; Kenntnisse in Quell-Lokalisation ausgehend von Vielkanal-EEG-Ableitungen; Erfahrung auf dem Gebiet Neural Engineering (z.B. Brain-Computer Interface (BCI), neuroprosthetics, etc). Sehr gute Englischkenntnisse sowie Teamfähigkeit; Erfahrung im Schreiben von wissenschaftlichen Publikationen und Anträgen. Auslandserfahrung. Abhaltung von Lehrveranstaltungen. Mobilitätsbereitschaft (Arbeit in internationalen Projekten, Konferenzen,..).

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.889,50 brutto (14× jährlich).

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 15. April 2020
Kennzahl: 7090/20/009

Der Dekan: Bloem

82.3 Ausschreibung freier Stellen für das allgemeine Universitätspersonal

Rektor

Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Die TU Graz ist eine der bedeutendsten Wissenschafts- und Bildungsinstitutionen Österreichs und Arbeitgeberin von über 3.300 Mitarbeiter*innen. Vereinfachung, Entlastung und Serviceorientierung  sind die Leitziele des Change Management an der TU Graz. Um zukünftige Herausforderungen optimal zu bewältigen, bündelt die TU Graz damit zusammenhängende Aufgaben in der Serviceeinrichtung Veränderungsprozesse und Umsetzung.

Sie möchten Teil dieses Teams im Haus der Digitalisierung der TU Graz werden? Wir suchen eine*n

Transformation Manager*in (40 Stunden/Woche)
mit Schwerpunkt Digitalisierung
 

Ihre Aufgaben:

  • Initiieren, Koordinieren, Umsetzen und Leiten von universitätsinternen Veränderungsprozessen (Prozess-/Struktur-/Kulturveränderungen)
  • Programm Management in Kooperation mit dem internen Controlling (Steuerung von Budget-, Qualitäts- und Zielvorgaben) und Ableitung von Optimierungsmaßnahmen
  • Betreiben eines nachhaltigen Programm-Marketings mit  Kommunikation und Vernetzung aller Universitätsbereiche
  • Berichterstattung und Aufbereitung von Informationsunterlagen an Auftraggeber*innen, Programmlenkungsgremien und relevante Stakeholder
  • Moderation von Workshops und Meetings zu strategischen und organisationalen Fragestellungen
     

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Hochschulstudium und mehrjährige Berufserfahrung im Hochschulbereich und Wirtschaft (Beratungspraxis)
  • Erfahrungen in der Gestaltung und Leitung von Change Management- und Transformationsentwicklungsprozessen und die Fähigkeit, dieses Wissen erfolgreich einzusetzen und zu vermitteln
  • Erfahrungen im Programm- und Projektmanagement und der damit verbundenen Prozessoptimierung, Strategieumsetzung und Kommunikation.
  • Engagement und Veränderungskompetenz gepaart mit Begeisterungsfähigkeit und Freude mit Mitarbeiter*innen  Veränderungen voranzutreiben. Ein Plus ist dazu die nötige IT-Affinität.
     

Unser Angebot:

  • Mitarbeit in einem modernen und wachsenden Umfeld und Team von Experten im Haus der Digitalisierung
  • Weiterbildungsmöglichkeiten in einem internationalen Forschungsumfeld, das immer am Puls der Zeit ist
  • Einstufung: IVa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.673,10 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.
     

Ende der Bewerbungsfrist: 11. März 2020
Kennzahl: 12/R/PA/95300/20

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:
TU Graz
Personalabteilung
Mandellstraße 9/EG, 8010 Graz
personalabteilungnoSpam@tugraz.at
 

Der Rektor: Kainz

Die Bibliothek ist ein moderner Dienstleistungsbetrieb der Universität. Wir sind für die konventionelle und elektronische Informationsversorgung im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich zuständig.
Wir suchen ein Organisationstalent mit Büroerfahrung für das Sekretariat der Bibliotheksleitung.

1 Stelle für eine*n Angestellte*n (m/w/d),  in administrativer Verwendung, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2020, an der Organisationseinheit Bibliothek und Archiv.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung.

Gewünschte Qualifikationen:
Matura, selbstständige und strukturierte Arbeitsweise; perfekte Deutschkenntnisse in Wort und Schrift; sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift; sehr gute MS Office Kenntnisse; SAP Kenntnisse von Vorteil; hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit; Serviceorientierung und ausgezeichnete Umgangsformen.

Einstufung:
IIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.994,60 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ende der Bewerbungsfrist: 11. März 2020
Kennzahl: 13/R/PA/95020/20

Der Rektor: Kainz

83. Ausschreibung einer Stelle als Jurist*in mit Schwerpunkt Datenschutz

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden.

Die Leiterin der Organisationseinheit: Berner