2. Stück, 21. Oktober 2020

16. Beschlüsse des Universitätsrates

Der Universitätsrat hat in seiner Sitzung am 24. September 2020 folgende Beschlüsse gefasst:

  • Der Universitätsrat genehmigt die Umwidmung der Professur "Elektrische Messtechnik und Signalverarbeitung" in "Integrierte Mess- und Schaltungstechnik".

  • Der Universitätsrat genehmigt die Neugründung des Institutes für "Eisenbahn -Infrastrukturdesign" (engl. "Railway Infrastructure Design") ab 1. Jänner 2021.

  • Der Universitätsrat genehmigt die Umbenennung des Institutes für Medizintechnik in "Institute of Biomedical Imaging" ab 1. Jänner 2022.

  • Der Universitätsrat genehmigt die Umbenennung der OE "Qualitätsmanagement & Reporting" in "Qualitätsmanagement, Evaluation & Berichtswesen" ab 1. Jänner 2021.

Die Vorsitzende des Universitätsrates: Schaupp

17. Bestellung der Mitglieder und Ersatzmitglieder der Auswahlkommissionen für englischsprachige Masterstudien

18. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt 'COOL-QUARTER-PLUS' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2060 Institut für Materialprüfung und Baustofftechnologie mit angeschlossener TVFA für Festigkeits- und Materialprüfung
InstitutsleiterIn: Krüger, Markus; Univ.-Prof. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: Passer, Alexander; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. MSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Krüger, Markus; Univ.-Prof. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'KityVR' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2190 Institut für Hochbau
InstitutsleiterIn: Hopfe, Christina Johanna; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. dr
ProjektleiterIn: Monsberger, Michael; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hopfe, Christina Johanna; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. dr
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'AluEx' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3030 Institut für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik
InstitutsleiterIn: Sommitsch, Christof; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Domitner, Josef; Ass.Prof. DDDipl.-Ing. Dr.mont.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Sommitsch, Christof; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'MKS V' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3090 Institut für Technische Logistik
InstitutsleiterIn: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Landschützer, Christian; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Fiber' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3210 Institut für Strömungslehre und Wärmeübertragung
InstitutsleiterIn: Brenn, Günter; Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil.
ProjektleiterIn: Planchette, Carole; Ass.Prof. Dr. Master
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Brenn, Günter; Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '20_CoHerent' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Klug, Corina; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '20_FFG_Bungee' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Feist, Florian; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '20_IND_BP_SDI_infinity' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Moser, Jörg; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '20_IND_DOSIM' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Schneider, Bernd; Dipl.-Ing.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '20_IND_IdeasAF' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Ressi, Felix; Dipl.-Ing. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '20_IND_MSF_UNICAST' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Sinz, Wolfgang; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'COOL-QUARTER-PLUS' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4320 Institut für Elektrische Anlagen und Netze
InstitutsleiterIn: Schürhuber, Robert; Univ.-Prof. DDipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Lagler, Mike Alexander; Dipl.-Ing. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schürhuber, Robert; Univ.-Prof. DDipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Threat Level Analysis' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4390 Institut für Elektronik
InstitutsleiterIn: Deutschmann, Bernd; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Pommerenke, David Johannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.-Ing.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Deutschmann, Bernd; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'EU - AMAPOLA' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6380 Institut für Chemische Technologie von Materialien
InstitutsleiterIn: Wilkening, Martin; Univ.-Prof. Dr.rer.nat.
ProjektleiterIn: Gollas, Bernhard; Assoc.Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Wilkening, Martin; Univ.-Prof. Dr.rer.nat.
in der Funktion LeiterIn

Widerruf der Vollmacht:
Zum Projekt 'EU - CARBAFIN' wurde folgende Vollmacht widerrufen:
OE: 6510 Institut für Biotechnologie und Bioprozesstechnik
InstitutsleiterIn: Nidetzky, Bernd, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Petschacher, Barbara, Dipl.-Ing. Dr.techn.
Widerruf der PL-Vollmacht durch: Nidetzky, Bernd, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'EU - CARBAFIN' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6510 Institut für Biotechnologie und Bioprozesstechnik
InstitutsleiterIn: Nidetzky, Bernd, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Klimacek, Mario, Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Nidetzky, Bernd, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'IEA IETS Annex 171' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6670 Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik
InstitutsleiterIn: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Kienberger, Marlene; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hacker, Viktor; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion StellvertreterIn

Zum Projekt 'EU - EuroCC' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7060 Institute of Interactive Systems and Data Science
InstitutsleiterIn: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf. Dr.
ProjektleiterIn: Stryeck, Sarah; BSc MSc PhD
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf. Dr.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'KityVR' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7060 Institute of Interactive Systems and Data Science
InstitutsleiterIn: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf. Dr.
ProjektleiterIn: Pirker, Johanna; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf.  Dr.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'ViCity' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7060 Institute of Interactive Systems and Data Science
InstitutsleiterIn: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf. Dr.
ProjektleiterIn: Pirker, Johanna; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Lindstaedt, Stefanie; Univ.-Prof. Dipl.-Inf. Dr.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'COOL-QUARTER-PLUS' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7160 Institut für Softwaretechnologie
InstitutsleiterIn: Wotawa, Franz; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Schweiger, Gerald; Mag.phil. Dr.techn. MA MA
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Wotawa, Franz; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'KityVR' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7160 Institut für Softwaretechnologie
InstitutsleiterIn: Wotawa, Franz; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Schweiger, Gerald; Mag.phil. Dr.techn. MA MA
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Wotawa, Franz; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'ParXCel' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7160 Institut für Softwaretechnologie
InstitutsleiterIn: Wotawa, Franz; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Felfernig, Alexander; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Wotawa, Franz; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

 

19. Personalnachrichten

Herr Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Michael Monsberger wurde mit Wirksamkeit vom 1. Oktober 2020 auf unbestimmte Zeit zum vollbeschäftigten Universitätsprofessor für Gebäudetechnik am Institut für Hochbau berufen.

Herr Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Gerald Kothleitner wurde mit Wirksamkeit vom 1. Oktober 2020 auf unbestimmte Zeit zum vollbeschäftigten Universitätsprofessor für Elektronenmikroskopie am Institut für Elektronenmikroskopie und Nanoanalytik berufen.

Herr Univ.-Prof. Dr.sc.ETH David Garcia Becerra wurde mit Wirksamkeit vom 1. Oktober 2020 auf unbestimmte Zeit zum vollbeschäftigten Universitätsprofessor für Computational Behavioral and Social Sciences am Institute of Interactive Systems and Data Science berufen.

Der Rektor: Kainz

20. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Bewerber*innen aufgrund des Geschlechts, der ethischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zur Erreichung eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

20.1 Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2020, am Institut für Elektrische Messtechnik und Sensorik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium der Technischen Physik, Elektrotechnik oder Information and Computer Engineering.

Gewünschte Qualifikationen:
Wesentlich sind fundierte Kenntnisse im Bereich der Modellierung und des Designs von photonischen, akustischen bzw. auf neuen nanostrukturierten Materialien basierenden Sensorsystemen. Expertise in der Kopplung von unterschiedlichen physikalischen Domänen wie Akustik, Photonik und Mikromechanik zur umfassenden Modellierung und Optimierung der Sensorsysteme sowie Erfahrung in der multiphysikalischer Simulation (Photonik, Akustik, CVD, und Strömungsdynamik) werden erwartet. Vorausgesetzt werden grundlegende Kenntnisse im Bereich der Schaltungstechnik / Messtechnik. Hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Erfahrung in der Lehre und Betreuung von Studierenden sowie die Fähigkeit zu eigenständigem wissenschaftlichen Arbeiten runden das Profil ab. Erste Erfahrung im Projektmanagement und Auslandserfahrungen sind von Vorteil.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 11. November 2020
Kennzahl: 4530/20/037

Der Dekan: Bösch

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2020, am Institut für Geometrie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium in Mathematik oder Informatik bzw. eine vergleichbare Studienrichtung. Gute Englischkenntnisse.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Motivation und die Fähigkeit, selbständig und im Team in einem internationalen Umfeld zu arbeiten
  • Interesse an angewandter Geometrie / Geometrischer Datenverarbeitung
  • Programmierkenntnisse (C++/MATLAB/Python)
  • Von Vorteil sind fundierte Kenntnisse in einem der folgenden Bereiche: Geometry Processing, oder Funktionalanalysis bzw. partielle Differentialgleichungen oder Differentialgeometrie.

Das Aufgabengebiet umfasst die Forschung im Rahmen einer Dissertation im Gebiet angewandte Geometrie / Geometrieverarbeitung / diskrete Differentialgeometrie, speziell zu den Themen in Teilprojekt A05 des SFB-Transregio-Projekts "Discretization in Geometry and Dynamics, vgl. https://www.discretization.de.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Roland Würschum, Petersgasse 16, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 11. November 2020
Kennzahl: 5070/20/008

Der Dekan: Würschum

Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2020, am Institut für Umweltbiotechnologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium in Biotechnologie, Molekulare Mikrobiologie oder Biomedizin, Pflanzenwissenschaften oder verwandten Studiengängen.

Gewünschte Qualifikationen:
Erfahrung und methodische Kenntnisse im Bereich Mikrobiologie, Biotechnologie und Mikrobiomforschung. Grundkenntnisse in Bioinformatik sowie Erfahrung in der Durchführung von Laborübungen sind von Vorteil. Sicheres Englisch in Wort und Schrift Bereitschaft zum Verfassen einer Dissertation.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig, Stremayrgasse 9/IV, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 11. November 2020
Kennzahl: 6530/20/034

Der Dekan: Uhlig

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2020, am Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Informatik, Information und Computer Engineering, Softwareentwicklung-Wirtschaft, Mathematik und vergleichbaren Studien.

Gewünschte Qualifikationen:
Sehr gute Englischkenntnisse; die Fähigkeit, im internationalen Umfeld zu arbeiten; Ausbildung bzw. Erfahrung im Bereich der Informationssicherheit mit einem Schwerpunkt in einem der Bereiche Systemsicherheit, Kryptographie, Privacy, Anwendungs- bzw. Implementierungsaspekte von Kryptographie, Formale Methoden, Sicherheit von Cloud bzw. mobiler Anwendungen.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.929,-- brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 11. November 2020
Kennzahl: 7050/20/056

Der Dekan: Bloem

20.2 Ausschreibung freier Stellen für das allgemeine Universitätspersonal

Rektor

Jurist*in im Bereich Studienrecht/Lehr- und Studienentwicklung, Ersatzkraft mit Option auf Verlängerung, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2020, an der Organisationseinheit Lehr- und Studienentwicklung.

Tätigkeitsfeld:
- Bereitstellung studienrechtlicher Expertise sowie Beratung zu studienrechtlichen Fragen
- Qualitätssicherung und -entwicklung im Bereich der Lehr- und Studienentwicklung
- Umsetzung von Maßnahmen zur Verbesserung der Sichtbarkeit der Lehre (z.B. Dialog-Veranstaltungen)
- Assistenztätigkeit für den Vizerektor für Lehre inkl. Planungs- und Berichtswesen
- Durchführung von oder Mitwirkung bei Projekten in der Lehr- und Studienentwicklung
- Vortragstätigkeit bei Weiterbildungen in der Lehre

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes einschlägiges Master- oder Diplomstudium der Rechtswissenschaften

Gewünschte Qualifikationen:
- Kenntnis der österreichischen und europäischen Hochschullandschaft
- Mehrjährige Erfahrung im universitären Bereich (erwünscht)
- Einschlägige Expertise und Erfahrung in der Lehr- und Studienentwicklung an Hochschulen (erwünscht)
- Expertise im Studienrecht, Erfahrung in der Beratung zu studienrechtlichen Fragen (erwünscht)
- sehr gute IT-Kenntnisse und hohe IT-Affinität
- Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse
- Auslandserfahrung
- Kreativität, Begeisterungsfähigkeit für innovative Lehrthemen, kreative und unkonventionelle Lösungen
- Team- und Kommunikationsfähigkeit, Lernbereitschaft
- Engagement, Selbstständigkeit und Eigeninitiative, Organisations- und Koordinationsfähigkeit
- Rasche Auffassungsgabe, Einsatzbereitschaft, Serviceorientierung
- Integrität und Zuverlässigkeit
- Reisebereitschaft
- Interesse an der Koordination strategischer Lehrprojekte sowie an der innovativen Weiterentwicklung von Lehre

Einstufung:
IVa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.673,10 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 11. November 2020
Kennzahl: 44/R/PA/94100/20

Der Rektor: Kainz

Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

Angestellte*r in technischer Verwendung,  40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Dezember 2020, am Institut für Chemie und Technologie Biobasierter Systeme.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene Lehre als Labortechniker*in in Chemie oder ähnliche Qualifikation.

Gewünschte Qualifikationen:
Kenntnisse in Betreuung von Analyseanlagen und Messgeräten im Bereich nachwachsender Rohstoffe
Erfahrung in technischer Betreuung von Laborübungen
Erfahrung in Chemikalienverwaltung
Eignung zur selbständigen Laborarbeit
Computerkennnisse, Englischkenntnisse
Genaue, zuverlässige Arbeitsweise und Eigeninitiative
Freude an der Arbeit in einem universitären und multikulturellen Umfeld; Kommunikations- und Teamfähigkeit
Bereitschaft zur Weiterbildung

Einstufung:
IIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.872,50 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig, Stremayrgasse 9/IV, 8010 Graz, und/oder ausschließlich an folgende email-Adresse (jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 11. November 2020
Kennzahl: 6430/20/033

Der Dekan: Uhlig

Angestellte*r, Ersatzkraft, in technischer Verwendung, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 20. November 2020, am Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik.

Aufnahmebedingungen:
Ausbildung als Chemielabortechniker*in oder eine entsprechend gleichwertige Ausbildung, die fundierte Kenntnisse in der Chemielabortechnik gewährleistet.

Gewünschte Qualifikationen:
Vorbereitungsarbeiten bei Laborübungen und Praktika, Laborarbeiten im Rahmen von institutsbezogenen wissenschaftlichen Arbeiten, Durchführung von und Mitarbeit bei Laborarbeiten im Rahmen wissenschaftlicher Arbeiten.

Einstufung:
IIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.872,50 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig, Stremayrgasse 9/IV, 8010 Graz, und/oder ausschließlich an folgende email-Adresse (jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 11. November 2020
Kennzahl: 6670/20/035

Der Dekan: Uhlig

21. Ausschreibung einer Stelle als Projektmitarbeiter*in für Evaluation und Qualitätscontrolling