19. Stück, 7. Juli 2021

197. Betriebsvereinbarung zur Regelung der Arbeit im Homeoffice für das wissenschaftliche und künstlerische Personal

Die Betriebsvereinbarung zur Regelung der Arbeit im Homeoffice gilt ab 1. Oktober 2021 für sämtliche Arbeitnehmer*innen, die dem wissenschaftlichen und künstlerischen Universitätspersonal angehören, und ist für alle Mitarbeitenden der TU Graz unter „TU4U/Für Bedienstete/Formulare & Downloads/Betriebsvereinbarungen“ einsehbar.

Der Rektor: Kainz

198. Betriebsvereinbarung zur Regelung der Arbeit im Homeoffice für das allgemeine Personal

Die Betriebsvereinbarung zur Regelung der Arbeit im Homeoffice gilt ab 1. Oktober 2021 für sämtliche Arbeitnehmer*innen, die dem allgemeinen Universitätspersonal angehören, und ist für alle Mitarbeitenden der TU Graz unter „TU4U/Für Bedienstete/Formulare & Downloads/Betriebsvereinbarungen“ einsehbar.

Der Rektor: Kainz

199. Beschluss des Rektorates

Das Rektorat hat am 15. Juni 2021 folgenden Beschluss gefasst:

Der Rektor: Kainz

200. Satzungsteil Plagiat der Technischen Universität Graz

Der Senat hat in der Sitzung am 21. Juni 2021 den Satzungsteil Plagiat der TU Graz beschlossen.

Satzungsteil Plagiat der Technischen Universität Graz

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

201. Verlängerung der Funktionsperiode des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen

Der Senat hat in der Sitzung am 21. Juni 2021 die Verlängerung der aktuellen Funktionsperiode des AKG für den Zeitraum 1. Jänner 2022 bis 30. September 2022 in Angleichung an die Funktionsperiode des Senates beschlossen.

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

202. Leistungsstipendium für das Studienjahr 2020/2021 der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie; Ausschreibung

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - deutsch - download pdf-file.
Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - englisch - download pdf-file.

Die Studiendekane: Bauer, Macheroux, Reichmann, Wrodnigg

204. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt 'EPDs' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2060 Institut für Materialprüfung und Baustofftechnologie mit angeschlossener TVFA für Festigkeits- und Materialprüfung
InstitutsleiterIn: Krüger, Markus; Univ.-Prof. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: Passer, Alexander; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. MSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Krüger, Markus; Univ.-Prof. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'PASS' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2110 Institut für Eisenbahnwesen und Verkehrswirtschaft
InstitutsleiterIn: Veit, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Landgraf, Matthias; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Veit, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'EU - ONEforest' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2170 Institut für Bodenmechanik, Grundbau und Numerische Geotechnik
InstitutsleiterIn: Marte, Roman; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Rebhan, Matthias; Dipl.-Ing. Dipl.-Ing. Dr.techn. BSc Baumeister
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Marte, Roman; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Lünersee II' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2170 Institut für Bodenmechanik, Grundbau und Numerische Geotechnik
InstitutsleiterIn: Marte, Roman; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Tschuchnigg, Franz; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Marte, Roman; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'ANDREA' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3090 Institut für Technische Logistik
InstitutsleiterIn: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Landschützer, Christian; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'PaVel' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3120 Institut für Betriebsfestigkeit und Schienenfahrzeugtechnik
InstitutsleiterIn: Leitner, Martin; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. MBA
ProjektleiterIn: Brunnhofer, Peter; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Leitner, Martin; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. MBA
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'HyTRA' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3130 Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik
InstitutsleiterIn: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Sturm, Peter-Johann; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'ARIADNE' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3190 Institut für Thermische Turbomaschinen und Maschinendynamik
InstitutsleiterIn: Heitmeir, Franz; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: Sanz, Wolfgang; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Heitmeir, Franz; Univ.-Prof. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'OPEDTS1' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3310 Institut für Fahrzeugtechnik
InstitutsleiterIn: Fischer, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hofstetter, Martin; Dipl.-Ing. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Fischer, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Widerruf der Vollmacht:
Zum Projekt 'DANTE' wurde folgende Vollmacht widerrufen:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Tomasch, Ernst, Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'DANTE' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Gstrein, Gregor, Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '21_IND_DBDoor' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Kofler, Desiree; Dipl.-Ing. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Ellersdorfer, Christian; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '21_IND_WheChaR' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Gstrein, Gregor; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Ellersdorfer, Christian; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'U-Transreactor HV' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4320 Institut für Elektrische Anlagen und Netze
InstitutsleiterIn: Schürhuber, Robert; Univ.-Prof. DDipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Friedl, Katrin; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schürhuber, Robert; Univ.-Prof. DDipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'EnInnov2022' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4340 Institut für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation
InstitutsleiterIn: Bösch, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. MBA
ProjektleiterIn: Bachhiesl, Udo; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Bösch, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. MBA
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'SPiDR' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4480 Institut für Technische Informatik
InstitutsleiterIn: Römer, Kay Uwe; Univ.-Prof. Dipl.-Inform. Dr.sc.ETH
ProjektleiterIn: Boano, Carlo Alberto; Assoc.Prof. Dott. Dott. mag. Dr.techn. MSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Römer, Kay Uwe; Univ.-Prof. Dipl.-Inform. Dr.sc.ETH
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'TOPAS-2' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4510 Institut für Hochfrequenztechnik
InstitutsleiterIn: Bösch, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. MBA
ProjektleiterIn: Schreiber, Helmut; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Bösch, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. MBA
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'PMNFAG' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 5010 Institut für Analysis und Zahlentheorie
InstitutsleiterIn: Grabner, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Frei, Christopher; Ass.Prof. Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Grabner, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'ANDREA' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 5220 Institut für Geodäsie
InstitutsleiterIn: Schardt, Mathias; Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Dipl.-Forstwirt
ProjektleiterIn: Wieser, Manfred; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schardt, Mathias; Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Dipl.-Forstwirt
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'WissenDL - Falcaro' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6350 Institut für Physikalische und Theoretische Chemie
InstitutsleiterIn: Gescheidt-Demner, Georg; Univ.-Prof. Mag.rer.nat. Dr.phil.
ProjektleiterIn: Falcaro, Paolo; Univ.-Prof. Dott. mag. Dr.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Gescheidt-Demner, Georg; Univ.-Prof. Mag.rer.nat. Dr.phil.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'EU - SMART2B' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7160 Institut für Softwaretechnologie
InstitutsleiterIn: Wotawa, Franz; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Schweiger, Gerald; Mag.phil. Dr.techn. MA MA
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Wotawa, Franz; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '§27-Proj allgem - Vogtenhuber' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7160 Institut für Softwaretechnologie
InstitutsleiterIn: Wotawa, Franz; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Vogtenhuber, Birgit; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Wotawa, Franz; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

205. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Im Falle von Unterrepräsentation werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Personen aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

Informationen zu den Datenschutzbestimmungen finden Sie unter
folgendem Link: tugraz.at/go/datenschutzinformation-pa

205.1 Ausschreibung freier Stellen für Universitätsprofessor*innen

An der Technischen Universität Graz/Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik ist die

Universitätsprofessur für Nachrichtentechnik und Satellitenkommunikation

am Institut für Kommunikationsnetze und Satellitenkommunikation voraussichtlich ab 1.7.2022 zu besetzen. Der*Die Universitätsprofessor*in wird in einem gemäß § 98 UG unbefristeten Arbeitsverhältnis angestellt.

Gesucht wird eine hervorragend qualifizierte und wissenschaftlich ausgewiesene Persönlichkeit, die den fachlichen Schwerpunkt „Nachrichtentechnik und Satellitenkommunikation“ in Forschung und Lehre mit Engagement vertritt.

Die Professur soll sich auf Forschung und Lehre zu theoretischen Grundlagen und deren Anwendung in der Nachrichtenübertragung, eingebettet in mobile und stationäre Kommunikationsnetze, konzentrieren. Dabei sollen die Arbeitsschwerpunkte der Bewerber*innen auf mehreren der folgenden Gebiete liegen:

  • Grundlagen und innovative Methoden der digitalen Nachrichtenübertragung
  • Kodierung, Modulation, Adaption und Detektion unter Berücksichtigung von Wellenausbreitungseffekten
  • Informationstheoretische Methoden, Modelle und Grenzen
  • Simultane und kooperative Nachrichtenübertragung in Kommunikationsnetzen
  • Anwendungen der Nachrichtentechnik, wobei die Satellitenkommunikation von besonderem Interesse ist, aber auch Fahrzeugtechnik, 5G/6G Netze und andere Anwendungsfelder sind willkommen.

Zu den wesentlichen Aufgaben zählt die Durchführung von Lehrveranstaltungen im Bachelor- und Masterstudium aus den Studienrichtungen Elektrotechnik, Information and Computer Engineering, Digital Engineering, Elektrotechnik-Toningenieur, Biomedical Engineering und Space Sciences and Earth from Space: Grundlagen der Nachrichtentechnik, Informationstheorie, Modellierung von Übertragungskanälen und Kommunikationsnetzen, sowie Spezialvorlesungen aus den eigenen Forschungsbereichen.

Erwartet werden die Bereitschaft zur und die Erfahrung in der Lehre und interdisziplinären Zusammenarbeit sowie intensiven Betreuung der Studierenden und aktiven Mitarbeit in universitären Angelegenheiten.

Die Zusammenarbeit mit den bestehenden Forschungsgruppen der Fakultät und der Technischen Universität Graz ist ebenso wünschenswert wie auch die Kooperation mit umliegenden und internationalen Unternehmen, anderen Universitäten und Forschungseinrichtungen.

Formales Anstellungserfordernis ist eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Universitätsausbildung einschließlich Promotion.

Wesentliche Auswahlkriterien sind:

  • Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation in Forschung und Lehre für das zu besetzende Fach (nachgewiesen durch eine einschlägige Habilitation oder gleichwertige Leistungen)
  • Industrieerfahrung und/oder Kooperationserfahrung mit Industrie, Forschungsinstitutionen bzw. Universitäten
  • Ausgezeichnete didaktische Fähigkeiten und Erfahrung in der universitären Lehre
  • Qualifikation und Eignung zur Führungskraft
  • Einbindung in die internationale Forschung
  • Erfahrung mit Einwerbung von Forschungsfinanzierung und Projektleitung
  • Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft
  • Gender- und Diversity-Kompetenz 

Um das Fach international vertreten zu können, werden hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift gefordert. Sofern Deutschkenntnisse nicht ohnehin vorliegen, wird die Bereitschaft zum Erlernen der deutschen Sprache vorausgesetzt.

Die Verlegung des Wohnsitzes in den Großraum Graz wird vorausgesetzt.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Im Falle von Unterrepräsentation werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Personen aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung). Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Interessent*innen werden gebeten, ihre Bewerbung in englischer Sprache und digitaler Form (Zeugnisse und Urkunden, Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdeganges, die fünf wichtigsten Publikationen, Übersicht über die bisherigen Forschungs- und Lehrtätigkeiten, Konzept für die künftige Entwicklung des Fachbereichs in Forschung und Lehre) unter zwingender Verwendung des unter https://www.tugraz.at/go/professorships-vacancies verfügbaren Bewerbungsformulars bis spätestens

15.9.2021 (Datum des E-Mail-Eingangs)

an den
Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
der Technischen Universität Graz
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA
Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz, Österreich
E-Mail: dekanat.etitnoSpam@tugraz.at

zu übermitteln.

Die Vorstellungsgespräche sind an den Tagen vom 29.11.2021 bis zum 3.12.2021 geplant, Bewerber*innen werden gebeten, sich diesen Zeitraum freizuhalten.

Der Dekan: Bösch

An der Technischen Universität Graz / Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie wird die Universitätsprofessur für

WELTRAUMWISSENSCHAFTEN
(m/w/d)

am Institut für Theoretische Physik – Computational Physics in einem auf fünf Jahre befristeten, privatrechtlichen Arbeitsverhältnis zur TU Graz gemäß § 99(1) UG in Teilzeit (mit 20% Beschäftigungsausmaß) zu Beginn des Wintersemesters 2021/22 besetzt.

Gesucht wird eine wissenschaftlich hervorragend ausgewiesene Person, die mit ihren aktuellen Arbeiten und originären wissenschaftlichen Fragestellungen im Bereich der Weltraumwissenschaften die langjährige intensive Zusammenarbeit zwischen der Technischen Universität Graz und dem Institut für Weltraumforschung der österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) stärkt. Erwartet wird Lehrtätigkeit auf dem Gebiet der Weltraumwissenschaften für Master- und Doktoratsstudien, insbesondere zu aktuellen Forschungsthemen des ÖAW-Instituts für Weltraumforschung. Die Professur ist in das künftige Graz Center of Physics eingebunden und damit Teil von NAWI Graz, der seit über 10 Jahren erfolgreichen Universitätskooperation von Universität Graz und TU Graz.

Formales Anstellungserfordernis ist eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene Universitätsausbildung einschließlich Promotion (Doktorat / PhD).

Wesentliche Auswahlkriterien sind:

  • Eine hervorragende wissenschaftliche Qualifikation (nachgewiesen durch eine Habilitation oder eigenständige, gleichwertige wissenschaftliche Leistungen bzw. Patente)
  • Die Einbindung in internationale Forschungsprojekte
  • Erfahrung in der Hochschullehre
  • Ausgezeichnete didaktische Fähigkeiten
  • Die Qualifikation zur Führungskraft
  • Erfahrungen in der Kooperation mit Universitäten, Forschungsinstitutionen und Unternehmen
  • Gender- und Diversitykompetenz

Um das Fach international vertreten zu können, werden gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift gefordert. Sofern Deutschkenntnisse nicht vorliegen, wird die Bereitschaft zum Erlernen der deutschen Sprache binnen der ersten drei Arbeitsjahre (mindestens Level C1) vorausgesetzt.

Die Verlegung des Wohnsitzes in den Großraum Graz wird vorausgesetzt.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Im Falle von Unterrepräsentation werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Personen aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Zugehö­rigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).

Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewer­bung eingeladen.

Interessent*innen werden gebeten, ihre Bewerbung (Zeugnisse und Urkunden, Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen Werde­ganges, Kopien der fünf wichtigsten Publikationen, Übersicht über die bisherigen Forschungs- und Lehrtätigkeiten, Konzept für die künftige Entwicklung in Forschung und Lehre) unter Verwendung des unter https://www.tugraz.at/go/professorships-vacancies  verfügbaren Bewerbungsformulars bis spätestens

28.07.2021

in elektronischer Form (Datum des E-Mail-Eingangs) an den Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, Univ.-Prof. Dr. Roland Würschum, Technische Universität Graz, Petersgasse 16, A-8010 Graz, E-Mail: bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at zu übermitteln.

Der Dekan: Würschum

205.2 Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Universitätsassistent*in für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2021, am Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft.

Aufgaben der Position:

Betreuung von Lehrveranstaltungen
Betreuung der Institutsbibliothek
Betreuung von externen Lehrbeauftragten
Mitarbeit an Forschungsberichten

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Wirtschaftsingenieurwesen-Bauwesen, Bauingenieurwissenschaften.

Gewünschte Qualifikationen:
Vertieftes Interesse an baubetrieblichen und bauwirtschaftlichen Fragestellungen, soziale Kompetenz und Teamfähigkeit im Studien- und Lehrbetrieb, Ambition zu wissenschaftlichem Arbeiten mit dem Ziel einer Dissertation.

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 41.601,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Juli 2021
Kennzahl: 2180/21/013

Der Dekan: Schanz

Universitätsassistent*in für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2021, am Institut für Angewandte Geowissenschaften.

Aufgaben der Position:

Die Tätigkeitsschwerpunkte beinhalten zum einen die Mitwirkung an Lehrveranstaltungen, aktive Beteiligung an der Akquisition von Projekten und die wissenschaftliche Mitarbeit im Bereich Ingenieurgeologie. Der*die Stelleninhaber*in soll die Gelegenheit erhalten innerhalb des Vertragszeitraumes eine Dissertation im Bereich Ingenieurgeologie/Geotechnik zu erstellen, mit Fokus auf Hangrutschen und moderne Fernerkundungsmethoden für geologische Untersuchungen.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Ingenieurgeologie, Geotechnik oder einer eng verwandten Fachrichtung.

Gewünschte Qualifikationen:
Berufserfahrung in Ingenieurgeologie / Geotechnik, theoretische und praktische Erfahrungen mit stationären und mobilen Fernerkundung-/Mapping-Technologien, einschließlich InSAR, ArcSAR, LiDAR und Photogrammetrie. Ausgezeichnete Computerkenntnisse (einschließlich der GIS und Photogrammetrie Software), Kompetenz im Bereich Geländegeologie, Felsmechanik und Erdrutschgefahren,sowie die Fähigkeit Lehre im Fachgebiet Ingenieurgeologie durchzuführen. Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse erforderlich.

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 41.601,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 31. Juli 2021
Kennzahl: 2210/21/012

Der Dekan: Schanz

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Universitätsassistent*in mit Doktorat für 1 Jahr, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 15. September 2021, am Institut für Diskrete Mathematik.

Aufgaben der Position:

  • Mitarbeit im Lehr- und Prüfungsbetrieb des Instituts (Schwerpunkt Servicelehre für Ingenieursstudienrichtungen in deutscher Sprache)
  • Mitwirkung an den Forschungsarbeiten der Arbeitsgruppe Stochastik und Strukturtheorie
  • Mitwirkung bei den administrativen Aufgaben des Institutes

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium Mathematik.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Wissenschaftliches Interesse in den Gebieten der Zufallsprozesse (random  walks), Graphentheorie, geometrischen Gruppentheorie und nichtkommutativen Wahrscheinlichkeitstheorie
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Mitwirkung an Forschungsarbeiten zu den genannten Gebieten
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Mitwirkung an den Lehraufgaben des Instituts
  • Lehrerfahrung, insbesondere im Bereich von Ingenieursstudienrichtungen
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 55.242,60, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Roland Würschum, Petersgasse 16, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 4. August 2021
Kennzahl: 5050/21/011

Der Dekan: Würschum

Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2021, am Institut für Molekulare Biotechnologie.

Aufgaben der Position:

  • Untersuchung von Strategien zur Optimierung von Biokatalysatoren über Zell- und Protein Engineering
  • Entwicklung von Methoden zur biotechnologischen Nutzung nachwachsender Rohstoffe
  • Entwicklung von Ganzzell-Biokatalysatoren über Zell-Engineering wie Genomeditierung,
  • Entwicklung von Expressionvektoren und Metabolic Engineering, und ihre Charakterisierung
  • Entwicklung von Enzymen über Protein Engineering und ihre biochemische Charakterisierung.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Biotechnologie, Chemie oder eine vergleichbare Disziplin.

Gewünschte Qualifikationen:
Fortgeschrittene Kenntnisse der Biochemie, Molekularbiologie und Biotechnologie, sowie auch Mikrobiologie und Chemie, insbesondere mit anspruchsvollen Methoden der Molekularbiologie wie Genomeditierung; Mikrobiologische Arbeitstechniken sowie Erfahrung in der Arbeit mit autotrophen Mikroorganismen.

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 41.601,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig, Stremayrgasse 9/IV, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Juli 2021
Kennzahl: 6550/21/017

Der Dekan: Uhlig

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2021, am Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik.

Aufgaben der Position:

  • Übung zu Process Intensification and Hybrid Processes
  • Übung zu Mass Transfer Unit Operations
  • Mitarbeit in Laborübungen am Institut
  • EDV-Adminstration am Institut
  • Experimentelle Untersuchung der Phasengleichgewichte von assozierenden Isomeren
  • Entwicklung eines Assoziationsmodells auf Basis der Lattice Cluster Theory

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen oder Ähnliches.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Gute Programmierkenntnisse
  • Grundlegende Kenntnisse der Lattice Cluster Theory
  • Sehr gute Kenntnisse in den Grundlagen der Verfahrenstechnik
  • Teamfähigkeit
  • Sehr gute Deutsch und Englischkenntnisse in Wort und Schrift     

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 41.601,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig, Stremayrgasse 9/IV, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Juli 2021
Kennzahl: 6670/21/015

Der Dekan: Uhlig

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2021, am Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik.

Aufgaben der Position:

  • Betreuung der Übungen in Thermodynamics, Model Development and Simulation und Introduction into Process Desgin and Simulation
  • Unterstützung der Laborübungen
  • Unterstüzung der EDV Administration
  • Untersuchung der Grenzflächeneigenschaften von Flüssig-Flüssig Systemen
  • Modellierung der Tropfenkoaleszenz mit der Dichtegradiententheorie kombiniert mit den Navier-Stokes Gleichungen

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Verfahrenstechnik, Chemieingenieurwesen oder Ähnliches.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Programmierkenntnisse in Matlab und C++
  • Kenntnisse in Aspen Plus
  • CFD-Kenntnisse
  • Sehr gute Deutsch und Englischkenntnisse in Wort und Schrift 
  • Teamfähigkeit   

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 41.601,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig, Stremayrgasse 9/IV, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Juli 2021
Kennzahl: 6670/21/014

Der Dekan: Uhlig

Universitätsassistent*in für 3 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2021, am Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik.

Aufgaben der Position:

Mitwirkung und Betreuung von folgenden Laborübungen und Lehrveranstaltungen
UNT.061UF, Grundlagen der Elektrotechnik VT UE
667.113, Labor Chemische Thermodynamik LU
CHE.811 UF, Chemical Reaction Engineering Laboratory LU
Eigenständige Forschungsarbeit auf dem Dissertationsgebiet: Brennstoffzellenforschung und elektrochemische Charakterisierung von Brennstoffzellen
Betreuung der EDV des Instituts und Homepagebetreuung
Mitarbeit in der Organsiation und Abwicklung wissenschaftlicher Tagungen

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Verfahrenstechnik, (Technische) Chemie, (Technische) Physik, Elektrotechnik, Maschinenbau oder Ähnliches.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Experimentelle Erfahrung
  • Interesse für wissenschaftliche Arbeiten und Lehre auf dem Gebiet der Elektrochemie, Elektrotechnik und Brennstoffzellentechnik,
  • Projektmanagementerfahrung,
  • Erfahrung in der Betreuung von Studierenden,
  • Hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • Programmierkenntnisse zur automatisierten Auswertung experimenteller Daten,
  • LabView Kenntnisse
  • Teamfähigkeit
  • Organisationsfähigkeit

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 41.601,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Univ.-Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat. Frank Uhlig, Stremayrgasse 9/IV, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an jobs.tcvbnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Juli 2021
Kennzahl: 6670/21/016

Der Dekan: Uhlig

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Universitätsassistent*in für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2021, am Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen.

Aufgaben der Position:

  • Lehrtätigkeit: Unterstützung auf Bakkalaureats ebene und Abwicklung von Übungen, Betreuung von Bakk-und Master-Projekten
  • Forschung: Bildverarbeitung, Optimierung, Maschinelles Lernen, verfassen wissenschaftlicher Publikationen
  • Betreuung von Forschungsprojekten

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Mathematik oder Informatik.

Gewünschte Qualifikationen:
Wissenschaftliche Arbeiten im Bereich Mathematische Bildverarbeitung, Inverse Probleme und Maschinelles Lernen, ausgewiesen durch hervorragende Publikationen in den facheinschlägigen Journalen und Konferenzen.
Lehrerfahrung im Bereich Optimierung und Bildverarbeitung.
Erfahrung in der Betreuung von Master- und PhD Studierenden.
Erfahrung in der Einwerbung von Forschungsgeldern (FWF, FFG)

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 41.601,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Juli 2021
Kennzahl: 7100/21/007

Der Dekan: Bloem

205.3 Ausschreibung freier Stellen für das allgemeine Universitätspersonal

Organisationseinheiten

Leitung "Gebäude und Technik"  /  Facility Management (m/w/d), voraussichtlich ab 1. Jänner 2022, an der Organisationseinheit Gebäude und Technik.

Aufgaben der Position:

  • Facility Management; infrastrukturelle Betreibung und Bewirtschaftung der Bestandsflächen an der TU Graz (Objektbetreuung, Wartung und Instandhaltung von techn. Anlagen etc.)
  • Planung, Strukturierung und Bereitstellung von neuen Forschungs- und Lehrflächen
  • Optimierung der räumlichen Struktur (Gestaltung der öffentlichen Flächen und Campusfreiflächen, Bereitstellung von Arbeitsplätzen)
  • Strukturierung und Gewährleistung der Sicherheit am Arbeitsplatz im Rahmen der Präventivdienste
  • Immobilienverwaltung
  • Abwicklung und Optimierung von Serviceleistungen (z.B. Parkraumbewirtschaftung, Veranstaltungsservice, Grünraumbewirtschaftung, Reinigung etc.)
  • Führungsverwantwortung von ca. 45 Mitarbeiter*innen

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes technisches/kaufmännisches Master-oder Diplomstudium.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Mehrjährige Erfahrung im technischen und/bzw. kaufmännischen Immobilien-Projektmanagement
  • Mehrjährige Erfahrung in Personalführung
  • Lösungskompetenz für mehrschichtige Anforderungen und konsequente Umsetzungsstärke

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 45.231,20, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (bewerbungennoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 31. August 2021
Kennzahl: 34/R/PA/95040/21

Der Rektor: Kainz

Angestellte*r in technischer Verwendung, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2021, an der Organisationseinheit Gebäude und Technik.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene Lehrabschlussprüfung Elektrotechnik.

Gewünschte Qualifikationen:
Mehrjährige Beruftserfahrung im Bereich der Elektroinstallation/Gebäudetechnik.

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 28.329,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (bewerbungennoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Juli 2021
Kennzahl: 33/R/PA/95040/21

Der Rektor: Kainz

Mitarbeiter*in für Video & Audioproduktionen, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 15. August 2021 befristet bis 31. Dezember 2021 mit Option auf Verlängerung, an der Organisationseinheit Lehr- und Lerntechnologien.

Aufgaben der Position:

  • Hilfestellung bei der Erstellung von Drehbücher, Durchführung von Videoaufnahmen im Studio oder anderen Drehorten
  • Unterstützende Postproduktion von Video- und Audioproduktionen inkl. Bild- und Tonbearbeitung sowie Animation je nach Projektart
  • Unterstützende Videoschnitt & Videoaufnahmen von Lehrvideos unter Verwendung von hausinternen Systemen.
  • Technischer Bereich: Verantwortlich für Wartung, Reparatur und Einkauf von Ausrüstung für die Videoproduktion
  • Administrative Tätigkeit in geringem Umfang

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene technische Ausbildung mit Matura.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Erfahrung in der selbstständigen Erstellung von Lehr- und Lernvideos von Vorteil;
  • Erfahrung mit Studio-, Ton- sowie Kamera-Technik sind Voraussetzung;
  • Erfahrungen in technischer Projektkoordination und -betreuung von Vorteil;
  • Sehr gute Kenntnisse im Bereich von Videobearbeitung, Videoschnitt und Animation (Premiere Pro, After Effects) sind wünschenswert;
  • Sehr gute Kenntnisse von AV-Ausrüstung und Aufnahmetechnik sind Voraussetzung.
  • Gute Kenntnisse in der Bildbearbeitung (Photoshop, Audition, Illustrator) sind von Vorteil;
  • Kenntnisse von VR-Videotechniken (360°- bzw. 3D-AV) von Vorteil;
  • Vorzugsweise Berufserfahrung an einer akademischen Einrichtung;
  • gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch;
  • Teamplayer*in; hohe Belastbarkeit; Genauigkeit; analytisches Denken; Gewissenhaftigkeit sowie Organisationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur Weiterbildung und Telearbeit;

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 34.395,20, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Leiter der Serviceeinrichtung, Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr.techn. Martin Ebner, Technische Universität Graz, Lehr- und Lerntechnologien, Münzgrabenstraße 36/I, 8010 Graz (vanoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Juli 2021
Kennzahl: 21/PM/94090/21

Der Leiter: Ebner

Change Manager (m/w/d), 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2021, an der Organisationseinheit Veränderungsprozesse und Umsetzung.

Aufgaben der Position:

Initiieren, Koordinieren und Umsetzen von Veränderungsprozessen
Entwicklung und Umsetzung von Change Management-Methoden und –Konzepten
Konzeption und Umsetzung von Projekten im Rahmen des Change Managements
Setzen von Maßnahmen zur Etablierung einer Veränderungskultur an der TU Graz
Strukturierte Begleitung von Veränderungsprozessen (Durchführung von IST-Analysen, Ableitung und Umsetzung von Maßnahmen)
Design und Moderation von Workshops und Meetings

Aufnahmebedingungen:
Matura.

Gewünschte Qualifikationen:
Hochschulstudium mit Schwerpunkt Change-Management, Organisationsentwicklung oder eine vergleichbare Qualifikation
Erfahrung in der Begleitung und Umsetzung von Veränderungprozessen – vorzugsweise im Hochschulbereich oder einer Organisationsberatung
Qualifizierung und Erfahrung in der Begleitung, Moderation und dem Coaching
Idealerweise Erfahrung im Umgang mit qualitativen und quantitativen Erhebungsmethoden und Auswertungen
Ausgeprägtes analytisches Denkvermögen und eine strukturierte, lösungsorientierte Arbeitsweise
Teamplayer*in, Empathie, Kreativität, Durchhaltevermögen in Umgang mit Widerständen

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 34.395,20, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Leiter der Serviceeinrichtung, Dipl.-Ing. Dr. Peter Seifter, Technische Universität Graz, Veränderungsprozesse und Umsetzung, Brockmanngasse 84, 8010 Graz (vr-kcmnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Juli 2021
Kennzahl: 22/PM/95300/21

Der Leiter: Seifter

Verlängerung der Ausschreibungsfrist:
Open Source Software-Developer (m/w/d), 20-40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2021, an der Organisationseinheit Veränderungsprozesse und Umsetzung.

Aufgaben der Position:

Mitwirkung bei der Entwicklung eines Portfolios von Open-Source-Anwendungen als quelloffene Alternativen für die Verwendung an Österreichs Hochschulen.
Umsetzung von spannenden Digitalisierungs-Projekten an der TU Graz
Konzeption und Full-Stack Entwicklung von maßgeschneiderten Software-Lösungen, API-Design, Design von modernen Benutzeroberflächen
Implementierung von Verbesserungen, Erweiterungen und neuen Konzepten auf Basis bestehender Open-Source-Produkte und Frameworks
Leben eines offenen Entwicklungsprozesses durch enge Zusammenarbeit mit der Community und dem Teilen von Entwicklungsergebnissen

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene technische Ausbildung mit Matura.

Gewünschte Qualifikationen:
Abgeschlossene oder weit fortgeschrittene Ausbildung im Bereich Informatik, oder eine vergleichbare Qualifikation
Erfahrung mit Open Source Entwicklungsprozessen und Begeisterung für quelloffene Software
Kenntnisse mit den Technologien PHP, Symfony, Web Components, Java, Javascript, HTML5, CSS, Git, Linux, und MySQL / MariaDB
Idealerweise Erfahrung mit responsive Design und RESTful Web-Services
Erfahrung in der Entwicklung von Universitätslösungen ist von Vorteil
Lernbereitschaft und Neugier an komplexen Zusammenhängen (analytisch-konzeptionelles Denken)
Teamplayer*in, Eigeninitiative und Kreativität bei Problemlösungen

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 34.395,20, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Leiter der Serviceeinrichtung, Dipl.-Ing. Dr. Peter Seifter, Technische Universität Graz, Veränderungsprozesse und Umsetzung, Brockmanngasse 84, 8010 Graz (vr-kcmnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 11. August 2021
Kennzahl: 18/PM/95300/21

Der Leiter: Seifter

Verlängerung der Ausschreibungsfrist:
Digital Content Manager (m/w/d), 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2021, an der Organisationseinheit Veränderungsprozesse und Umsetzung.

Aufgaben der Position:

Teilprojektleitung, Aufbau und Betreuung eines Content Management Systems für das hochschulübergreifende Projekt „Digital University Hub
Eigenständige Erstellung von inspirierendem und aktivierendem Content (Text-, Bild- sowie Videomaterialien)
Erstellung und Umsetzung einer zielgruppenorientierten Kommunikationsstrategie
Umsetzung von Maßnahmen, Veranstaltungen und communityorientierten Vernetzungsformaten an der TU Graz und dem „Digital University Hub

Aufnahmebedingungen:
Matura

Gewünschte Qualifikationen:
Abgeschlossene oder weit fortgeschrittene Ausbildung im Bereich Kommunikationswissenschaften, Content Management, Informationsdesign oder eine vergleichbare Qualifikation
Qualifizierung und Praxis im Projektmanagement
Technische Affinität in der Weiterentwicklung von digitalen Tools für Kommunikation, Kollaboration von Gruppen und Content Management
Interesse an Change-Management und Digitalem Transformationsmanagement
Teamplayer*in, Eigeninitiative und Kreativität bei Problemlösungen

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 34.395,20, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Leiter der Serviceeinrichtung, Dipl.-Ing. Dr. Peter Seifter, Technische Universität Graz, Veränderungsprozesse und Umsetzung, Brockmanngasse 84, 8010 Graz (vr-kcmnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 11. August 2021
Kennzahl: 20/PM/95300/21

Der Leiter: Seifter

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Mitarbeiter*in im Dekanat / Assistenz des Studiendekans, Ersatzkraft, 16-20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2021 befristet bis 31. August 2023 mit Option auf unbefristete Verlängerung, am Dekanat der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie.

Aufgaben der Position:

  • Administration und Organisation von Studien- und Prüfungsangelegenheiten
  • Administrative Aufgaben bei der Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen
  • Beratung und Betreuung von Studierenden in studienrechtlichen Belangen
  • Assistenz des Studiendekans
  • Mitwirkung bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen, z.B. akademischen Feiern

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung (z.B. Lehre, Fachschule)

Gewünschte Qualifikationen:

  • Matura wünschenswert
  • Erfahrung im Büroumfeld und mit universitären Abläufen von Vorteil
  • Sehr gute MS-Office-Kenntnisse, SAP vorteilhaft
  • Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kontaktfreudige, serviceorientierte Persönlichkeit mit Organisationstalent und Teamfähigkeit
  • Genauigkeit, strukturierte und selbständige Arbeitsweise
  • Flexibilität und Belastbarkeit

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 28.329,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Roland Würschum, Petersgasse 16, 8010 Graz (bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Juli 2021
Kennzahl: 5001/21/010

Der Dekan: Würschum

Mitarbeiter*in im Sekretariat / Office Management (m/w/d), 32-40 Stunden/Woche, ab sofort, am Institut für Elektronenmikroskopie und Nanoanalytik.

Aufgaben der Position:

  • Allgemeine administrative und organisatorische Tätigkeiten (Korrespondenz, Besprechungskoordination, Terminkoordination und -verwaltung, Abwicklung von Bestellungen; Reiseassistenz etc.)
  • Organisatorische, finanzielle und administrative Projektabwicklung
  • Administration bezgl. der Lehre des Institutes
  • Finanzadministration im Global- und Drittmittelbereich
  • Administration bezgl. der Forschung des Institutes
  • Unterstützung in der Personaladministration
  • Betreuung und Beratung von Studierenden, Mitarbeiter*innen und Gästen

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder vergleichbare Berufsausbildung.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Matura erwünscht
  • Erfahrung im Universitätsbetrieb und/oder Büroumfeld von Vorteil
  • Sehr gute MS-Office-Kenntnisse, Erfahrung mit SAP vorteilhaft
  • Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse (in Wort und Schrift)
  • strukturierte, genaue und zuverlässige Arbeitsweise
  • hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Serviceorientierung

Gehalt:
Wir bieten ein Jahresbruttogehalt auf Basis Vollzeit von mindestens € 28.329,--, Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung möglich.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Roland Würschum, Petersgasse 16, 8010 Graz (bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Juli 2021
Kennzahl: 5190/21/012

Der Dekan: Würschum

206. Ausschreibung einer Stelle als kaufmännische Leiterin*kaufmännischer Leiter - HyCentA Research GmbH