15. Stück, 5. Mai 2021

149. Beschlüsse des Universitätsrates

Der Universitätsrat hat in seiner Sitzung am 22. April 2021 folgende Beschlüsse gefasst:

Die Vorsitzende des Universitätsrates: Schaupp

150. Beschluss des Rektorates

Das Rektorat hat am 20. April 2021 folgenden Beschluss gefasst:

  • Das Rektorat beschließt die Beendigung der Universitätslehrgänge "Cleanroom Technology" und "Master of Engineering in Cleanroom Technology" (Studienkennzahlen: UF 992 196 und UF 992 194) mit 30. April 2021 

Der Rektor: Kainz

151. Bestellung zur Studiendekanin des Masterstudiums Computational Social Systems

Frau Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Elisabeth Lex wurde zur Studiendekanin des Masterstudiums Computational Social Systems für den Zeitraum von 1. Juni 2021 bis 31. Dezember 2023 bestellt.

Der Rektor: Kainz

152. Bestellung zur stellvertretenden Studiendekanin des Masterstudiums Computational Social Systems

Frau Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Viktoria Pammer-Schindler wurde zur stellvertretenden Studiendekanin des Masterstudiums Computational Social Systems für den Zeitraum von 1. Juni 2021 bis 31. Dezember 2023 bestellt.

Der Rektor: Kainz

153. Bestellung zur Studiendekanin des Bachelor- und Masterstudiums Software Engineering and Management

Frau Assoc.Prof. Ursula Augsdörfer, MSc PhD wurde zur Studiendekanin des Bachelor- und Masterstudiums Software Engineering and Management für den Zeitraum von 1. Oktober 2021 bis 31. Dezember 2023 bestellt.

Der Rektor: Kainz

154. Bestellung zum stellvertretenden Studiendekan des Bachelor- und Masterstudiums Software Engineering and Management

Herr Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Denis Helic wurde zum stellvertretenden Studiendekan des Bachelor- und Masterstudiums Software Engineering and Management für den Zeitraum von 1. Oktober 2021 bis 31. Dezember 2023 bestellt.

Der Rektor: Kainz

155. Bestellung zur Leiterin des Institutes für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation

Frau Dipl.-Ing. Dr. Sonja Wogrin, MSc wurde zur Leiterin des Institutes für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation für den Zeitraum von 1. August 2021 bis 31. Dezember 2023 bestellt.

Der Rektor: Kainz

156. Leistungsstipendium für das Studienjahr 2020/2021 der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik ; Ausschreibung

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - download pdf-file.

Die Studiendekane: Schichler, Graber, Koudelka

157. Förderungsstipendium für das Studienjahr 2020/2021 der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik; Ausschreibung

Die Ausschreibung kann hier abgerufen werden - download pdf-file.

Die Studiendekane: Schichler, Graber, Koudelka

158. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt 'SOKOL_CLT' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2080 Institut für Holzbau und Holztechnologie
InstitutsleiterIn: Schickhofer, Gerhard; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Ringhofer, Andreas; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schickhofer, Gerhard; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Betamp 2' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2110 Institut für Eisenbahnwesen und Verkehrswirtschaft
InstitutsleiterIn: Veit, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Landgraf, Matthias; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Veit, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Widerruf der Vollmacht:
Zum Projekt 'S7 Damm' wurde folgende Vollmacht widerrufen:
OE: 2170 Institut für Bodenmechanik, Grundbau und Numerische Geotechnik
InstitutsleiterIn: Marte, Roman; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Rebhan, Matthias, Dipl.-Ing. Dipl.-Ing. Dr.techn. BSc Baumeister
Widerruf der PL-Vollmacht durch: Marte, Roman; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'S7 Damm' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2170 Institut für Bodenmechanik, Grundbau und Numerische Geotechnik
InstitutsleiterIn: Marte, Roman; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Oberhollenzer, Simon; Dipl.-Ing. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Marte, Roman; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'LCC' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2180 Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft
InstitutsleiterIn: Hofstadler, Christian; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Mauerhofer, Gottfried; Univ.-Prof. Mag.rer.soc.oec. DDipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hofstadler, Christian; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'KetteRad' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3090 Institut für Technische Logistik
InstitutsleiterIn: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Landschützer, Christian; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'MATURE-Prüfstand' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3310 Institut für Fahrzeugtechnik
InstitutsleiterIn: Fischer, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Lex, Cornelia; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Fischer, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'AF_Akustik+Audiotechnik' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4420 Institut für Signalverarbeitung und Sprachkommunikation
InstitutsleiterIn: Kubin, Gernot; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Graber, Gerhard; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Kubin, Gernot; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'AF_Intelligent Systems' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4420 Institut für Signalverarbeitung und Sprachkommunikation
InstitutsleiterIn: Kubin, Gernot; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Pernkopf, Franz; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Kubin, Gernot; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'AF_Wireless' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4420 Institut für Signalverarbeitung und Sprachkommunikation
InstitutsleiterIn: Kubin, Gernot; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Witrisal, Klaus; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Kubin, Gernot; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Vermietung - Tonstudio' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4420 Institut für Signalverarbeitung und Sprachkommunikation
InstitutsleiterIn: Kubin, Gernot; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Graber, Gerhard; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Kubin, Gernot; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'TOMIEA' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6670 Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik
InstitutsleiterIn: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hacker, Viktor; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'GW-WissenDL_Gruber-Woelfler' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6690 Institut für Prozess- und Partikeltechnik
InstitutsleiterIn: Khinast, Johannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Gruber-Wölfler, Heidrun; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Khinast, Johannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'AVL-ICG' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7100 Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen
InstitutsleiterIn: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Bischof, Horst; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

159. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Im Falle von Unterrepräsentation werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Personen aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

Informationen zu den Datenschutzbestimmungen finden Sie unter
folgendem Link: tugraz.at/go/datenschutzinformation-pa

159.1 Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Architektur

Universitätsassistent*in, Ersatzkraft, 10 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 15. Juni 2021, am Institut für Architektur und Landschaft.

Aufgaben der Position:

- verantwortliche Mitwirkung an Konzeption und Vorbereitung von Lehrveranstaltungen
- Abhaltung von Lehrveranstaltungen und Betreuung von Studierenden
- inhaltliche Mitarbeit an der Ausarbeitung von Forschungsthemen im erweiterten Kontext von Architektur, Landschaft und Städtebau
- inhaltliche und grafische Entwicklung von Forschungsinhalten
- organisatorische Mitarbeit bei Forschungsprojekten
- Akquisation von Forschungs- und Fördermitteln
- administrative Aufgaben im Rahmen der Lehre und Forschung

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Architektur, Landschaftsarchitektur

Gewünschte Qualifikationen:
− Herausragende Fähigkeiten und Erfahrungen in der Konzeption und der Gestaltung von Projekten an der Schnittstelle von Architektur, Landschaft und Städtebau
− Lehrerfahrung in institutsrelevanten Bereichen erwünscht
− Erfahrung in der Konzeption, Vorbereitung und Leitung von Forschungsprojekten erwünscht
− Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit
− Gute Kenntnisse der fachrelevanten Software
− Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift (mind. C1)

Die Aufgaben umfassen die Bereiche Lehre und Forschung im Gestaltungsbereich zwischen Architektur und Landschaft auf der Grundlage von Klimadesign, Vegetation, Bionik, zukünftiger Energie, Stadt- und Landschaftsplanung und Ernährung sowie sozialen Praktiken.

Potenzielle Bewerber*innen mit Erfahrung und Interesse in mindestens einem der folgenden Bereiche möchten wir ausdrücklich zur Bewerbung ermutigen:
- Systemisches, ökologisches und performatives Design in Architektur und Landschaft,
- Botanik und Biodiversität (klimatische und vegetative Performanz),
- Landschaftsurbanistik, Darstellungsmethoden und mapping techniques (analog und digital),
- Erweiterte und experimentelle Konzeptionen von Architektur

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 742,88 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. BDA DiplArch Petra Petersson, Rechbauerstraße 12/1 KG, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. Mai 2021
Kennzahl: 1530/21/008

Die Dekanin: Petersson

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 20 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. September 2021, am Institut für Architektur und Landschaft.

Aufgaben der Position:

- verantwortliche Mitwirkung an Konzeption und Vorbereitung von Lehrveranstaltungen
- Abhaltung von Lehrveranstaltungen und Betreuung von Studierenden
- inhaltliche Mitarbeit an der Ausarbeitung von Forschungsthemen im erweiterten Kontext von Architektur, Landschaft und Städtebau
- inhaltliche und grafische Entwicklung von Forschungsinhalten
- organisatorische Mitarbeit bei Forschungsprojekten
- Akquisation von Forschungs- und Fördermitteln
- administrative Aufgaben im Rahmen der Lehre und Forschung

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Architektur, Landschaftsarchitektur

Gewünschte Qualifikationen:
− Herausragende Fähigkeiten und Erfahrungen in der Konzeption und der Gestaltung von Projekten an der Schnittstelle von Architektur, Landschaft und Städtebau
− Lehrerfahrung in institutsrelevanten Bereichen erwünscht
− Erfahrung in der Konzeption, Vorbereitung und Leitung von Forschungsprojekten erwünscht
− Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit
− Gute Kenntnisse der fachrelevanten Software
− Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift (mind. C1)

Die Aufgaben umfassen die Bereiche Lehre und Forschung im Gestaltungsbereich zwischen Architektur und Landschaft auf der Grundlage von Klimadesign, Vegetation, Bionik, zukünftiger Energie, Stadt- und Landschaftsplanung und Ernährung sowie sozialen Praktiken.

Potenzielle Bewerber*innen mit Erfahrung und Interesse in mindestens einem der folgenden Bereiche möchten wir ausdrücklich zur Bewerbung ermutigen:
- Systemisches, ökologisches und performatives Design in Architektur und Landschaft,
- Botanik und Biodiversität (klimatische und vegetative Performanz),
- Landschaftsurbanistik, Darstellungsmethoden und mapping techniques (analog und digital),
- Erweiterte und experimentelle Konzeptionen von Architektur

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.485,75 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. BDA DiplArch Petra Petersson, Rechbauerstraße 12/1 KG, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an dekarchnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 20. Juni 2021
Kennzahl: 1530/21/007

Die Dekanin: Petersson

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2021, am Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft.

Aufgaben der Position:

  • Mitarbeit in den Vorlesungen - Konstruktiver Wasserbau, Hydraulic Engineering
  • Durchführung von Übungen - Hydraulik, Numerische Verfahren im Wasserbau
  • Mitarbeit bei hydraulischen Modellversuchen - Erstellung von Berichten
  • Fortführung der Anwendung numerischer Verfahren in der Lehre
  • Implementierung neuronaler Netze für die Beurteilung der Sicherheit wasserbaulichen Anlagen

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Bauingenieurwissenschaften oder vergleichbares Studium.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Vertiefung im Gebiet konstruktiver Ingenieurbau, Geotechnik oder Wasserbau
  • gute Englisch Kenntnisse in Wort und Schrift

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.971,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. Mai 2021
Kennzahl: 2130/21/007

Der Dekan: Schanz

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Universitätsassistent*in, Ersatzkraft, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2021, am Institut für Fahrzeugsicherheit.

Aufgaben der Position:

  • Lehre im Bereich aktiver Fahrzeugsicherheit
  • Forschung im Bereich aktiver Fahrzeugsicherheit
  • Forschung im Bereich "Verhalten von Verkehrsteilnehmer*innen in kritischen Situationen"
  • Design und Umsetzung von spezifischen Softwarelösungen
  • Unterstützende Tätigkeiten in diversen Forschungsprojekten bzw. Forschungsprojektanbahnungen

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Informatik oder Maschinenbau.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Interesse am Mitwirken in der Lehre im Bereich aktiver Fahrzeugsicherheit
  • Sehr gute Programmierkenntnisse und Erfahrungen im Softwaredesign
  • Grundkenntnisse in Maschinenbau (im Speziellen Mechanik und Fahrzeugsicherheit)
  • Erfahrung im Bereich Effektivitätsbewertung aktiver Sicherheitssysteme (im Speziellen zum Schutz vulnerabler Verkehrsteilnehmer*innen)
  • Erfahrung im Bereich Bildverarbeitung und kamerabasierter Messsysteme
  • Erfahrung im Bereich Datenanalyse
  • Interesse an einer Dissertation im Bereich Fahrzeugsicherheit mit Fokus auf der Bewertung aktiver Sicherheitssysteme
  • Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.971,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Franz Haas, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 30. Mai 2021
Kennzahl: 3330/21/009

Der Dekan: Haas

Universitätsassistent*in für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2021, am Institut für Betriebswirtschaftslehre und Betriebssoziologie.

Aufgaben der Position:

- Mitwirkung und selbstständige Durchführung von Lehrveranstaltungen
- Betreuung von Abschlussarbeiten
- Forschungs- und daraus abgeleitete Publikationstätigkeit
- Administrative und organisatorische Tätigkeiten

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Wirtschaftsingenieurwesen bzw. Softwareentwicklung-Wirtschaft oder einer sonstigen technisch-ökonomischen Studienrichtung.
Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (C1) für Lehre, Studierendenbetreuung und Publikationstätigkeit.

Gewünschte Qualifikationen:
- Interesse an vertiefenden Fragestellungen in Forschung und Lehre im Bereich der angewandten Betriebswirtschaftslehre.
- Interesse an einer Dissertation in den Forschungsschwerpunkten des Instituts, sowie an einschlägiger Publikationstätigkeit.
- Leistungsbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit, Neugier und Freude am Lernen schaffen die Voraussetzungen für eine chancenorientierte persönliche Weiterentwicklung.     

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.971,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Franz Haas, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 8. Juli 2021
Kennzahl: 3730/21/007

Der Dekan: Haas

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

An der Technischen Universität Graz ist an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik eine

Laufbahnprofessur gem. § 99 Abs. 5 UG im Fachgebiet Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)

zu besetzen.

Die Besetzung erfolgt vorerst befristet für sechs Jahre als Universitätsassistent*in mit Doktorat, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2021, am Institut für Elektronik.

Gesucht wird eine wissenschaftlich hervorragend ausgewiesene Persönlichkeit, welche das Fachgebiet EMV in Forschung und Lehre vertritt und das bestehende Team ergänzt. Vorallem soll  diese Persönlichkeit das am Institut langaufgebaute Knowhow langfristig sichern um dieses in der Lehre und in der Forschung zu nutzen und weiterzugeben.

Im Falle des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung wird die Universitätsassistentin*der Universitätsassistent mit Doktorat zum Assistant Professor. Bei Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt eine unbefristete Anstellung als Associate Professor.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium oder gleichwertiges Studium Elektrotechnik, Information and Computer Engineering, Informatik, Mikroelektonik, …
• Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation, die durch eine aktive Publikationstätigkeit in einschlägigen Konferenzen und Journalen dokumentiert ist
• Hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden gefordert, um das Fach international vertreten zu können, idealerweise wurde ein Auslandsaufenthalt in einem englischsprachigen Land absolviert. Sofern Deutschkenntnisse nicht ohnehin vorliegen, wird die Bereitschaft zum Erlernen der deutschen Sprache vorausgesetzt.

Gewünschte Qualifikationen:
• Hervorragende pädagogische und didaktische Eignung, sowie Erfahrung in der eigenständigen Abhaltung von Lehrveranstaltungen
• Hervorragende Kenntnisse auf dem Gebiet der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) von elektronischen Systemen und/oder integrierten Schaltungen  (EMV-Messtechnik, Charakterisierung der Störemission und Störfestigkeit, Simulation, Modelierung)
• Fundierte Kenntnisse im Bereich der Entwicklung von elektronischen oder integrierten Schaltungen
• Erfahrungen in der Kooperation mit der Industrie (idealerweise der Halbleiterindustrie)
• Erfolgreiche Mitarbeit an Forschungsprojekten, sowie Erfahrung in deren Akquisition Management
• Sehr gute Einbindung in der wissenschaftlichen Forschungsgemeinschaft, die durch entsprechende Publikationstätigkeiten sowie die Organisation von einschlägigen Workshops und Veranstaltungen dokumentiert ist
• Erfahrung in der Betreuung von Bachelor-, Projekt- und Masterarbeiten
• Erfahrung in administrativen Belangen im Zusammenhang mit dem Lehr- und Prüfungsbetrieb
• Einschlägige Erfahrung in der Erstellung von Forschungsprojektanträgen

Aufgaben der Position:
Lehre:

• Bereitschaft eine facheinschlägige Lehrbefugnis im entsprechenden Themenbereich zu erwerben und an den Lehrveranstaltungen des Institutes mitzuwirken
Forschung:
• Aufbau eines eigenständigen Forschungsschwerpunktes im Bereich der vorhandenen Grundlagen- und angewandten Forschungsaktivitäten des Institutes mit Schwerpunkt auf der elektromagnetischen Verträglichkeit von elektronischen Systemen
• Aktive Publikationstätigkeiten der Forschungsergebnisse bei facheinschlägigen Konferenzen und Journalen
• Organisation von wissenschaftlichen Workshops und Veranstaltungen (z.B. Mithilfe bei der Organisation der vom Institut veranstalteten EMV-Fachtagung)
Administration:
• Mitwirkung an der universitären Selbstverwaltung

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Entgelt für diese Verwendung beträgt derzeit inkl. Überzahlung € 4.371,80 brutto (14× jährlich).

Benötigte Unterlagen:
TU Graz Bewerbungsformular (www.etit.tugraz.at), Zeugnisse und Urkunden in Kopie, Lebenslauf mit Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdeganges, Publikationsverzeichnis, Übersicht über die bisherigen Forschungsarbeiten und Lehrtätigkeiten, Evaluierungen von Lehrveranstaltungen falls vorhanden, Darstellung der beabsichtigten Forschungsaktivitäten (research statement), auf die TU Graz angepasster Plan für Lehraktivitäten (teaching statement), Kopien der fünf wichtigsten Publikationen, Angabe von zwei Referenzen

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. Mai 2021
Kennzahl: 4390/21/008

Der Dekan: Bösch

Universitätsassistent*in, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2021 bis 31. Dezember 2023, am Institut für Hochfrequenztechnik.

Aufgaben der Position:

  • Mitwirkung in Forschung und Lehre
  • Mitarbeit in Forschungsprojekten (Design, Realisierung und Verifizierung von Hochfrequenzkomponenten und -systemen)
  • Präsentation, Dokumentation und Publikation der Forschungsarbeit
  • Mitarbeit in der Lehre (Prüfungsaufsicht, etc.)
  • Verfassung einer Dissertation

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Elektrotechnik (vorzugsweise abgeschlossenes MSc-Studium im Fachgebiet Informations- und Kommunikationstechnik oder Mikroelektronik und Schaltungstechnik).

Gewünschte Qualifikationen:

  • Sehr gute Kenntnisse auf möglichst vielen der folgenden Gebiete:
  • Near Field Communication (NFC) und High Frequency (HF) Radio Frequency Identification (RFID) Technologien
  • Wireless Power Transfer (WPT) Technologie
  • Koexistenz- und Interoperabilitätsanalysen
  • Equivalent Circuit-basierte und elektromagnetisch-basierte Modellierung und Simulation
  • Erfahrung mit wissenschaftlich / industriellen Projekten
  • Teamfähigkeit, hohe Motivation und Eigeninitiative

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.971,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. Mai 2021
Kennzahl: 4510/21/009

Der Dekan: Bösch

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Universitätsassistent*in mit Doktorat für 6 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Oktober 2021, am Institut für Analysis und Zahlentheorie.

Aufgaben der Position:

  • Mitwirkung an den Lehraufgaben des Instituts im Service für Ingenieursstudienrichtungen und im Studium der Mathematik
  • Mitwirkung an den Forschungsarbeiten des Instituts im Bereich Analysis und Zahlentheorie

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium Mathematik

Gewünschte Qualifikationen:

  • Einschlägige Forschungsarbeiten im Bereich Analysis und Zahlentheorie und Kooperationsfähigkeit mit den einschlägigen Arbeitsgruppen an der TU und der Uni Graz
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Mitwirkung an den Lehraufgaben des Instituts im Service für Ingenieursstudienrichtungen bzw. im Studium der Mathematik
  • Ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.945,90 brutto (14× jährlich).

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Roland Würschum, Petersgasse 16, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 20. Juni 2021
Kennzahl: 5010/21/008

Der Dekan: Würschum

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Universitätsassistent*in mit Doktorat für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2021, am Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen.

Aufgaben der Position:
Unterstützung der Lehre auf Bakkalaureats- und Masterebene und Abwicklung von Übungen mit bis zu 600 Studierenden und der damit verbundenen Einführung der Studierenden in das Themenfeld Visual Computing
Eigenständige Lehre im Bereich Visual Computing auf Bakkalaureats- und Masterebene
Betreuung von Bakk.- und Masterprojekten
Betreuung von Labors und Softwareentwicklung im Bereich Visual Computing
Mitwirkung und eigenständige Forschung im Bereich Visual Computing
Mitwirkung in der universitären Selbstverwaltung
Betreuung von Forschungsprojekten (FFG, FWF, EU, Industrie)

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium Informatik (oder vergleichbares Studium).

Gewünschte Qualifikationen:
- Fundierte und umfangreiche Kenntnisse von Technologien für Visual Computing und Mixed Reality (MR), insbesondere Softwareentwicklung in den Bereichen MR Visualisierung, MR User Interfaces, 3D-Rekonstruktionen, Lightfield Rendering
- Erfahrung mit der Durchführung von Benutzerstudien für akademische Forschung im Bereich Human-Computer Interaction
- Programmiererfahrung mit C++ und C#, Unity 3D, Microsoft MRTK, Apple ARKit, Google ARCore, OpenCV, PCL, Open3D, IATK
- Forschungserfahrung mit Publikationen auf international höchstem Standard (z.B. IEEE ISMAR, IEEE VR, ACM CHI, ACM UIST)
- Erfahrung bei der Betreuung von Bakk.- und Master-Projekten, Mitwirkung in der universitären Selbstverwaltung
- Erfahrung in der Durchführung und Betreuung von Forschungsprojekten (EU, FFG, FWF, Industrieprojekte)
- Erfahrung mit Lehre im Bereich Visual Computing, insbesondere Virtual/Augmented/Mixed Reality

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.945,90 brutto (14× jährlich).

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. Mai 2021
Kennzahl: 7100/21/001

Der Dekan: Bloem

159.2 Ausschreibung freier Stellen für das allgemeine Universitätspersonal

Rektor

Leiter*in Team Projects & Research und Mitarbeiter*in für Projektanträge und -management, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2021, an der Organisationseinheit Lehr- und Lerntechnologien.

Aufgaben der Position:

  • Selbstständige Umsetzung und Organisation von verschiedenen Projekten, Kommunikationen mit den Projektpartner*innen
  • Projektmanagement und -leitungstätigkeiten
  • Projektaquise, selbstständiges Erstellen und Bearbeiten von Projektanträgen und Einreichungen
  • Erstellung von Publikationen & Präsentationen von Projektergebnisse
  • Leitende und organisatorische Aufgaben innerhalb der Projekt-Teams
  • Leiten von Projektmeetings
  • Administrative Tätigkeiten in mittleren Umfang

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium vorzugsweise aus dem Bereich Informatik.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Einschlägige Kenntnisse im Bereich Bildungsinformatik oder Technology Enhanced Learning;
  • Einschlägige Ausbildung bzw. Vorerfahrung im Bereich von Projektbetreuung von Förderungsprojekten im Themenfeld der OE notwendig;
  • Mehrjährige Berufserfahrung von Projektabwicklungen im Forschungsbereich sind Voraussetzung;
  • Vorzugsweise Berufserfahrung an einer akademischen Einrichtung;
  • Ausgezeichnete Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch sind Voraussetzung;
  • Managementfähigkeiten, Teamleiterfähigkeiten, Teamplayer; sehr hohe Belastbarkeit und stressresistent; Genauigkeit; analytisches Denken und Gewissenhaftigkeit sind Voraussetzung;
  • Kompetenzen und Fähigkeiten im Bereich der Team- und Mitarbeiterleitung sind vorausgesetzt;
  • Ausgezeichnete rhetorische sowie schriftliche Kommunikationsfähigkeiten sind zwingend erforderlich für die Tätigkeit;
  • Qualifikation und Erfahrung im Leiten von Teams, Übernahme und Delegierung von Aufgaben an das Team bzw. Projektmitarbeiter*innen sind wünschenswert;
  • Bereitschaft zur Weiterbildung und Telearbeit;

Einstufung:
IVa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.711,90 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. Mai 2021
Kennzahl: 20/R/PA/94090/21

Der Rektor: Kainz

Frontend-Programmierung im Team EdTech Development, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2021, an der Organisationseinheit Lehr- und Lerntechnologien.

Aufgaben der Position:

  • Frontend Entwicklung bzw. Programmierung der Oberflächen sämtlicher Informationssysteme (TeachCenter, iMooX ua.) der OE
  • Optimierung und Weiterentwicklung bestehender User-Interfaces im Bereich der digitalen Lehre an der TU Graz
  • Anpassung bzw. Adaptierung bestehender User-Interfaces im Bereich der digitalen Lehre an der TU Graz
  • Konzeption und Entwicklung im Bereich UX/UI für bestehende und neue Web-Applikationen
  • Koordinationsarbeiten sowohl mit dem Learning-Experience-Design Team- als auch dem BackEnd-Entwicklungs-Team der OE
  • Betreuung von Webseiten: Alleinig verantwortlich für die Frontend-Betreuung von verschiedenen Webseiten der OE (LearningLab, E-Learning-Blog, TELucation)
  • Administrative Tätigkeit im Rahmen der Tätigkeit an der OE

Aufnahmebedingungen:
Bachelorstudium Softwareentwicklung-Wirtschaft oder Ähnliches.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Einschlägige Ausbildung bzw. Vorerfahrung im Bereich Informationstechnik wünschenswert.
  • Erfahrung im Bereich Frontend-Entwicklung;
  • Erfahrung im Umgang mit Usability-Studien und Learning Experience Design, sowie User Experience Design
  • vorzugsweise Berufserfahrung an einer akademischen Einrichtung;
  • Berufserfahrung im Bereich der IT oder ähnlichen Bereichen von Vorteil;
  • Praxiserfahrung mit verschiedenen Programmiersprachen gewünscht;
  • gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch;
  • eigenständiges und selbstverantwortliches Arbeiten;
  • Teamplayer; hohe Belastbarkeit; Genauigkeit; analytisches Denken; Gewissenhaftigkeit;
  • Bereitschaft zur Weiterbildung und Telearbeit;

Einstufung:
IIIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.456,80 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. Mai 2021
Kennzahl: 21/R/PA/94090/21

Der Rektor: Kainz

Full-Stack Software Developer (m/w/d), 20-40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab Mai 2021, an der Organisationseinheit Lehr- und Lerntechnologien.

Aufgaben der Position:

  • Überarbeitung des bestehenden Modules
  • Refactoring des bestehenden Sourcecodes
  • Anpassung an neue API‘s des Frameworks
  • Migration von Funktionalitäten in das neue Repositorium
  • Anbindung an die bestehende Infrastruktur
  • Anbindung an die Bibliothekssoftware
  • Anbindung an die bestehenden Moodle-Systeme (TeachCenter, iMooX)

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene Ausbildung mit Matura, wünschenswert im Bereich Software Engineering, Informatik, Elektrotechnik, Automatisierungstechnik oder Vergleichbares

Gewünschte Qualifikationen:

  • gute Kenntnisse der Programmiersprachen Python, Javascript, PHP
  • gute Kenntnisse der Konzepte rund um HTML5 sowie der Bibliotheken React
    und Semantic-UI
  • Kenntnisse im Umgang mit Git, Github, Gitlab, Bash, Linux sowie des Frameworks Invenio bzw InvenioRDM sind von Vorteil
  • Kenntnisse im Umgang mit Docker, Elasticsearch, Celery, Nodejs sind vorteilhaft
  • Kenntnisse über Java und PHP sind von Vorteil.

Einstufung:
IIIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.456,80 brutto auf Vollzeitbasis (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Leiter der Serviceeinrichtung, Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr.techn. Martin Ebner, Technische Universität Graz, Lehr- und Lerntechnologien, Münzgrabenstraße 36/I, 8010 Graz (tcnoSpam@TUGraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 25. Mai 2021
Kennzahl: 10/PM/94090/21

Der Leiter der Organisationseinheit: Ebner

Objektbetreuer*in am Campus Inffeldgasse, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2021, an der Organisationseinheit Gebäude und Technik.

Aufgaben der Position:
-- Ordnungsgemäße Organisation und kontinuierliche Verbesserung der Objektbetreuung an der TU Graz.
-- Ansprechpartner für TU Mitarbeiter sowie koordinierende Stelle für externe Dienstleister und Fachfirmen am TU Campus Inffeld für den Bereich Facility Service (Reinigung, Abfallwirtschaft, Grünraumbewirtschaftung, Winterdienst, Gebäudeinstandhaltung, Gebäudesicherheit).
-- Vor- und Nachbereitungsarbeiten für TU Veranstaltungen
-- Koordination des TU Graz Mobilitätskonzeptes – E-Cars
-- Parkraumbewirtschaftung am Campusgelände
-- Durchführung von Kleinreparaturen
-- Vertretungsdienste in den Service- und Informationsstellen sowie Pedelldienste bei Abschlussfeierlichkeiten

Aufnahmebedingungen:
-- Abgeschlossene Lehre oder gleichwertige Ausbildung
-- Führerschein B

Gewünschte Qualifikationen:
-- Sicherer Umgang mit den gängigen IT Anwendungen (Office Paket)

Einstufung:
IIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.899,70 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. Mai 2021
Kennzahl: 23/R/PA/95040/21

Der Rektor: Kainz

Mitarbeiter*in in der Poststelle am Campus Alte Technik, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2021, an der Organisationseinheit Gebäude und Technik.

Aufgaben der Position:
-- Ordnungsgemäße Organisation und kontinuierliche Verbesserung der Postabwicklung an der TU Graz
-- Abwicklung der gesamten auszusendenden TU - Post
-- Durchführung der TU - internen Post- und Transportdienste
-- Verwaltung des Postbudgets (Frankiermaschine, Portokosten)
-- Vor- und Nachbereitungsarbeiten für TU Veranstaltungen sowie Pedelldienste bei Abschlussfeierlichkeiten

Aufnahmebedingungen:
-- Abgeschlossene Lehre oder gleichwertige Ausbildung
-- Führerschein B

Gewünschte Qualifikationen:
-- Sicherer Umgang mit den gängigen IT Anwendungen (Office Paket)

Einstufung:
IIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.899,70 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (personalabteilungnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. Mai 2021
Kennzahl: 22/R/PA/95040/21

Der Rektor: Kainz

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Prüfstandsmonteur, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juli 2021 bis 30. Juni 2022 mit Option auf unbefristete Verlängerung, am Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik.

Aufgaben der Position:

  • Aufbau und Betrieb von Prüfständen und Unterstützung bei der Durchführung von Messaufgaben
  • Überprüfung der Messergebnisse auf Plausibilität und Durchführung der ersten Auswertungen
  • Betreuung und Wartung von Versuchsträgern
  • Bedienung, Betreuung und Wartung der Messtechnik
  • Auf- und Umbau von Versuchsträgern und Messtechnik

Aufnahmebedingungen:
Lehrabschlussprüfung als Mechaniker oder Kfz-Mechnaniker.

Gewünschte Qualifikationen:
Erfahrung beim Aufbau und Betrieb von Motorprüfständen und in der Motormesstechnik

Einstufung:
IIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.899,70 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Franz Haas, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz, (dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. Mai 2021
Kennzahl: 3130/21/008

Der Dekan: Haas

Sekretärin, Ersatzkraft, 10 Stunden/Woche, voraussichtlich ab  15. Juni 2021, am Institut für Fahrzeugtechnik.

Aufgaben der Position:

  • Veranstaltungen (extern, intern)
  • Organisation Dienstreisen
  • Öffentlichkeitsarbeiten
  • Allgemeine Hilfestellungen im Sekretariat

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Erfahrung in Büro- und Veranstaltungsorganisation,
  • Englisch in Wort und Schrift
  • Selbständige Arbeitsweise
  • Organisationstalent
  • Hohes Engagement und Verlässlichkeit
  • Interesse an Themen der Bildung und Weiterbildung
  • SAP (Bestellwesen)

Einstufung:
IIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 505,88 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Franz Haas, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz, (dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. Mai 2021
Kennzahl: 3310/21/006

Der Dekan: Haas

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Verlängerung der Ausschreibungsfrist:
Controller*in / Abwicklung Förderprojekte mit Schwerpunkt Finanzen, 20-40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Juni 2021, am Insitut für Angwandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie


Aufgaben der Position:

  • Fortlaufende Personalplanung und Projektcontrolling für Förderprojekte und Forschungsgruppen
  • Finanzielles Projektberichtswesen und Abrechnung von Förderprojekten gemäß den Richtlinien der jeweiligen Fördergeber (EU, FFG, FWF, ...) inkl. Audits
  • Unterstützung der Institutsleitung bei der Ermittlung von Kennzahlen und Kostenrechnungen aller Art

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mit Matura (z.B. HAK, HLW), idealerweise mit Schwerpunkt Controlling, Accounting, Betriebswirtschaft, Finanzen, Rechnungswesen

Gewünschte Qualifikationen:

  • Erfahrung im Bereich Planung, Controlling, Rechnungswesen, Leistungs- und Kostenrechnung wünschenswert
  • Erfahrung im finanziellen Management und der Abrechnung von Förderprojekten (Budget, Zeitplanung, Reporting) vorteilhaft
  • sehr gute MS Office-Kenntnisse, Erfahrung mit SAP von Vorteil
  • analytische Fähigkeiten mit genauer und selbstständiger Arbeitsweise und der Liebe für Details
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • engagierte und eigeninitiative Persönlichkeit mit Affinität zu Zahlen

Einstufung:
IIIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.147,30 brutto bei Vollzeit (40h) (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 16. Mai 2021
Kennzahl: 7050/21/004

Der Dekan: Bloem