10. Stück, 17. Februar 2021

84. Schiedskommission der TU Graz, Wahl des Vorsitzenden und der stellvertretenden Vorsitzenden

Die Schiedskommission der Technischen Universität Graz hat in ihrer konstituierenden Sitzung am 4. Februar 2021 Dr. Lothar Matzenauer zum Vorsitzenden und Dr. Maria Edlinger zur stellvertretenden Vorsitzenden für die Funktionsperiode vom 14. Oktober 2020 bis 13. Oktober 2022 gewählt.

Mitglieder und Ersatzmitglieder der Schiedskommission:
Hauptmitglieder:
Dr. Lothar Matzenauer
HR Dr. Maria Edlinger
Dr.in Petra Risak
O.Univ.-Prof. Dr. Karl Kaser
HR Dr. Monika Drexel
Dr. Edwin Mächler

Ersatzmitglieder:
Univ.-Prof. DI Dr. Ernst Kozeschnik
Beate Treml, B.A. (Econ.)
Univ.-Prof. Mag. Dr. Elisabeth Holzleithner
Mag. Stefan Jöchtl
Mag.a Dr.in Elke Lujansky-Lammer
Univ.-Prof. i.R. Dr. Gunter Nitsche

Der Rektor: Kainz

85. Habilitationsverfahren Joshua Erde MMath BA MA PhD, wissenschaftliches Fach "Mathematik"

Mitglieder der Habilitationskommission:

Professor*innen:
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Peter Grabner
Univ.-Prof. Mag.rer.nat. DI Dr.techn. Johannes Wallner
Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Daniel Smertnig BSc MSc, Uni Graz

Ersatzmitglied:
Alle Professor*innen des Fachbereichs

Universitätsdozent*innen und wissenschaftliche Mitarbeiter*innen im Forschungs- und Lehrbetrieb:
Assoc.Prof. Dipl.-Math. Dr.rer.nat.habil. Christian Elsholtz

Ersatzmitglied:
Priv.-Doz. Ass.Prof. DI Dr.techn. Christopher Frei

Studierende:
Gabriel Pichlbauer

Ersatzmitglied:
Philipp Gaulhofer
Paul Steinwender

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen:
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Martin Horn

In der konstituierenden Sitzung dieser Habilitationskommission am 9. Februar 2021 wurden Univ.-Prof. Mag.rer.nat. DI Dr.techn. Johannes Wallner zum Vorsitzenden und Assoc.Prof. Dipl.-Math. Dr.rer.nat.habil. Christian Elsholtz zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

86. Habilitationsverfahren DI Dr.techn. Florian Thomas, wissenschaftliches Fach "Mathematik"

Mitglieder der Habilitationskommission:

Professor*innen:
Univ.-Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Siegfried Hörmann
Univ.-Prof. Dipl.-Math. Dr.rer.nat. Olaf Steinbach
Univ.-Prof. Dr. Gunther Leobacher, Uni Graz

Ersatzmitglied:
Alle Professor*innen des Fachbereichs

Universitätsdozent*innen und wissenschaftliche Mitarbeiter*innen im Forschungs- und Lehrbetrieb:
Priv.-Doz. Oliver Josef Nikolaus Cooley PhD

Ersatzmitglied:
Assoc.Prof. DI Dr. Franz Lehner

Studierende:
Paul Steinwender

Ersatzmitglied:
Philipp Gaulhofer
Gabriel Pichlbauer

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen:
Univ.-Prof. Dipl.-Math. Dr.rer.nat. Olaf Steinbach

In der konstituierenden Sitzung dieser Habilitationskommission am 9. Februar 2021 wurden Univ.-Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Siegfried Hörmann zum Vorsitzenden und Univ.-Prof. Dr. Gunther Leobacher, Uni Graz zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

87. Habilitationsverfahren Mag. Doctor rer.nat. Mat. Cesar Ceballos Lopez, wissenschaftliches Fach "Mathematik"

Mitglieder der Habilitationskommission:

Professor*innen:
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Peter Grabner
Univ.-Prof. Mag.rer.nat. DI Dr.techn. Johannes Wallner
Univ.-Prof. Dr.rer.nat. Daniel Smertnig BSc MSc, Uni Graz

Ersatzmitglied:
Alle Professor*innen des Fachbereichs

Universitätsdozent*innen und wissenschaftliche Mitarbeiter*innen im Forschungs- und Lehrbetrieb:
Ao.Univ.-Prof. Mag.rer.nat. Dr.techn. Anton Gfrerrer

Ersatzmitglied:
Priv.-Doz. Oliver Josef Nikolaus Cooley PhD

Studierende:
Philipp Gaulhofer

Ersatzmitglied:
Paul Steinwender
Nina Schwaiger

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen:
Assoc.Prof. DI Dr.techn. Barbara Siegmund

In der konstituierenden Sitzung dieser Habilitationskommission am 9. Februar 2021 wurden Univ.-Prof. DI Dr.techn. Peter Grabner zum Vorsitzenden und Univ.-Prof. Mag.rer.nat. DI Dr.techn. Johannes Wallner zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

88. Habilitationsverfahren Ass.Prof. DI Dr.techn. Susanne Lux, wissenschaftliches Fach "Chemical Reaction Engineering"

Mitglieder der Habilitationskommission:

Professor*innen:
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Wolfgang Bauer
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Tanja Wrodnigg
Univ.-Prof. Dr.-Ing.habil. Tim Zeiner

Ersatzmitglied:
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Erich Leitner

Universitätsdozent*innen und wissenschaftliche Mitarbeiter*innen im Forschungs- und Lehrbetrieb:
Assoc.Prof. DI Dr.techn. Heidrun Gruber-Wölfler

Ersatzmitglied:
Assoc.Prof. DI Dr.techn. Regina Kratzer

Studierende:
Clemens Groß

Ersatzmitglied:
Sebastian Dohr
Marlene Kaser
Lorenz Koch
DI Georg Rudelstorfer BSc
Andreas Schwarz

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen:
Ing. Barbara Herz MSc

Kooptiertes Mitglied der Universität Graz:
Univ.-Prof. Mag. Dr.rer.nat. Oliver Kappe

In der konstituierenden Sitzung dieser Habilitationskommission am 11. Februar 2021 wurden Univ.-Prof. DI Dr.techn. Tanja Wrodnigg zur Vorsitzenden und Univ.-Prof. DI Dr.techn. Wolfgang Bauer zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

89. Habilitationsverfahren Ass.Prof. DI Dr.techn. Gerhard Sommer, wissenschaftliches Fach "Experimentelle Biomechanik"

Mitglieder der Habilitationskommission:

Professor*innen:
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Gerhard Holzapfel
Univ.-Prof. DI Dr.techn. Rudolf Stollberger
Univ.-Prof. Dr.rer.nat.habil. Leila Taher

Ersatzmitglied:
Alle Professor*innen der Fakultät Informatik und Biomedizinische Technik

Universitätsdozent*innen und wissenschaftliche Mitarbeiter*innen im Forschungs- und Lehrbetrieb:
Ass.Prof. Priv.-Doz. Mag.rer.nat. Dr.phil. Selina Christin Wriessnegger

Ersatzmitglied:
Dipl. inz. Dr. Jasmina Lozanovic Sajic

Studierende:
Lisa-Marie Petscharnig BSc

Ersatzmitglied:
Florian Hofer
Marcel Horn
Taisiya Parkhomenko

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Uwe Schichler

In der konstituierenden Sitzung dieser Habilitationskommission am 9. Februar 2021 wurden Univ.-Prof. Dr.rer.nat.habil. Leila Taher
zur Vorsitzenden und Ass.Prof. Priv.-Doz. Mag.rer.nat. Dr.phil. Selina Christin Wriessnegger zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Der Vorsitzende des Senates: Kubin

90. Bestellung zum Ombudsmann für Studierende

Herr Em.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Lothar Fickert wurde zum Ombudsmann für Studierende für den Zeitraum von 1. Jänner 2021 bis 31. Dezember 2022 bestellt.

Der Rektor: Kainz

91. Vollmachten gemäß § 27 Abs. 2 Universitätsgesetz 2002 (Projektleitung)

Zum Projekt 'Methanpyrolyse' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2060 Institut für Materialprüfung und Baustofftechnologie mit angeschlossener TVFA für Festigkeits- und Materialprüfung
InstitutsleiterIn: Krüger, Markus; Univ.-Prof. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr.-Ing.
ProjektleiterIn: Passer, Alexander; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. MSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Krüger, Markus; Univ.-Prof. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr.-Ing.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Lokalbahn' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 2170 Institut für Bodenmechanik, Grundbau und Numerische Geotechnik
InstitutsleiterIn: Marte, Roman; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Oberhollenzer, Simon; Dipl.-Ing. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Marte, Roman; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'DySiWiP' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3070 Institut für Wärmetechnik
InstitutsleiterIn: Hochenauer, Christoph; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Rieberer, René; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hochenauer, Christoph; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Auftragsforschung_ITL-Kleinprojekte' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3090 Institut für Technische Logistik
InstitutsleiterIn: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hafner, Norbert; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Prüfaufgaben-Gutachtertätitigk_ITL' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3090 Institut für Technische Logistik
InstitutsleiterIn: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hafner, Norbert; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'AbschlArb-ITL' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3090 Institut für Technische Logistik
InstitutsleiterIn: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Landschützer, Christian; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'SE19_20' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3100 Institut für Maschinenelemente und Entwicklungsmethodik
InstitutsleiterIn: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Bajzek, Matthias; Dipl.-Ing. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'MBSE' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3100 Institut für Maschinenelemente und Entwicklungsmethodik
InstitutsleiterIn: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Kranabitl, Philipp; Dipl.-Ing. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Hick, Hannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'AT02_LEC' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3130 Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik
InstitutsleiterIn: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Wimmer, Andreas; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'MT01_LEC' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3130 Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik
InstitutsleiterIn: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Wimmer, Andreas; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'ST04_LEC' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3130 Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik
InstitutsleiterIn: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Wimmer, Andreas; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Eichlseder, Helmut; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'RMSF' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3310 Institut für Fahrzeugtechnik
InstitutsleiterIn: Fischer, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Eichberger, Arno; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Fischer, Peter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt '21_DDL_CoHerent' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 3330 Institut für Fahrzeugsicherheit
InstitutsleiterIn: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Klug, Corina; Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Steffan, Hermann; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'SensorFusion' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4430 Institut für Regelungs- und Automatisierungstechnik
InstitutsleiterIn: Horn, Martin; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Watzenig, Daniel; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Horn, Martin; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'MULTILINE' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 4530 Institut für Elektrische Messtechnik und Sensorik
InstitutsleiterIn: Bergmann, Alexander; Univ.-Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat.
ProjektleiterIn: Bretterklieber, Thomas; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Bergmann, Alexander; Univ.-Prof. Mag.rer.nat. Dr.rer.nat.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'SAW_BAW' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 5190 Institut für Elektronenmikroskopie und Nanoanalytik
InstitutsleiterIn: Kothleitner, Gerald; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Grogger, Werner; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Kothleitner, Gerald; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'EcoCaps' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6380 Institut für Chemische Technologie von Materialien
InstitutsleiterIn: Wilkening, Martin; Univ.-Prof. Dr.rer.nat.
ProjektleiterIn: Gollas, Bernhard; Assoc.Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Wilkening, Martin; Univ.-Prof. Dr.rer.nat.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'WissenDL_Borisov' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6450 Institut für Analytische Chemie und Lebensmittelchemie
InstitutsleiterIn: Leitner, Erich; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Borisov, Sergey; Assoc.Prof. kand.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Leitner, Erich; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'WissenDL_Mayr' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6450 Institut für Analytische Chemie und Lebensmittelchemie
InstitutsleiterIn: Leitner, Erich; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Mayr, Torsten; Assoc.Prof. Dipl.-Chem. Dr.rer.nat.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Leitner, Erich; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'WissenDL_Siegmund' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6450 Institut für Analytische Chemie und Lebensmittelchemie
InstitutsleiterIn: Leitner, Erich; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Siegmund, Barbara; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Leitner, Erich; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'WissenDL_Wiltsche' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6450 Institut für Analytische Chemie und Lebensmittelchemie
InstitutsleiterIn: Leitner, Erich; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Wiltsche, Helmar; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Leitner, Erich; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Betreuung Abschluss OE 6670' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6670 Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik
InstitutsleiterIn: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hacker, Viktor; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Kleinprojekte Forschung OE 6670' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6670 Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik
InstitutsleiterIn: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hacker, Viktor; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'WissenDL - Labor' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6670 Institut für Chemische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik
InstitutsleiterIn: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Hacker, Viktor; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Bauer, Wolfgang; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Studienarbeiten OE 6690' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 6690 Institut für Prozess- und Partikeltechnik
InstitutsleiterIn: Khinast, Johannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Krammer, Gernot; Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Khinast, Johannes; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'EU - eIDAS Node Upgrade' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7050 Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie
InstitutsleiterIn: Mangard, Stefan; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Tauber, Arne; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Mangard, Stefan; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'Spenden ICG' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7100 Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen
InstitutsleiterIn: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Fraundorfer, Friedrich; Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'CloudReuse' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7100 Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen
InstitutsleiterIn: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
ProjektleiterIn: Steinberger, Markus; Ass.Prof. Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr.techn. BSc
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Schmalstieg, Dieter; Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
in der Funktion LeiterIn

Zum Projekt 'AF Thallinger' wurde folgende Vollmacht erteilt:
OE: 7200 Institut für Biomedical Informatics
InstitutsleiterIn: Taher, Leila; Univ.-Prof. Dr.rer.nat.habil.
ProjektleiterIn: Thallinger, Gerhard; Dipl.-Ing. Dr.techn.
Vergabe der PL-Vollmacht durch: Taher, Leila; Univ.-Prof. Dr.rer.nat.habil.
in der Funktion LeiterIn

92. Stellenausschreibungen

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Im Falle von Unterrepräsentation werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Die Technische Universität Graz bemüht sich aktiv um Vielfalt und Chancengleichheit. Bei der Personalauswahl dürfen Personen aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung nicht benachteiligt werden (Antidiskriminierung).
Menschen mit Behinderung und entsprechender Qualifikation werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Allgemeine Voraussetzungen:
Die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift in dem für die jeweilige Verwendung erforderlichen Ausmaß.

Reisekosten, die im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren entstehen, werden von der TU Graz nicht ersetzt.

Informationen zu den Datenschutzbestimmungen finden Sie unter
folgendem Link: tugraz.at/go/datenschutzinformation-pa

92.1 Ausschreibung freier Stellen für das wissenschaftliche Universitätspersonal

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

Universitätsassistent*in für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2021, am Institut für Eisenbahn-Infrastrukturdesign.

Aufgaben der Position:

  • Mitarbeit im und Mitaufbau des Forschungsbetriebs des Instituts (Labor und In-Situ-Messungen sowie Simulation und konstruktive Ausgestaltung von Oberbaukomponenten)
  • Mitwirkung an Organisations- und Verwaltungsaufgaben
  • Eigene Forschung im Bereich des Eisenbahnoberbaus(Dissertation)
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Aus- und Weiterbildungen
  • Unterstützung beim Lehr- und Prüfungsbetrieb
  • im weiteren Verlauf Mitwirkung bei Lehrveranstaltungen

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium.

Vorausgesetzte Studienrichtungen:
Bauingenieurwissenschaften - Infrastruktur / konstruktiver Ingenieurbau oder Maschinenbau - Produktionstechnik / Computational Engineering / Produktentwicklung mechatronischer Systeme

Gewünschte Qualifikationen:

  • Vertiefende Kenntnisse im Eisenbahnwesen
  • Kenntnisse in Messtechnik, Konstruktion von Oberbaukomponenten oder Simulation
  • Deutsch und Englisch in Wort und Schrift

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.971,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martin Schanz, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.baunoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 10. März 2021
Kennzahl: 2120/21/003

Der Dekan: Schanz

Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften

Verlängerung der Ausschreibungsfrist:
Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2021, am
Institut für Maschinenelemente und Entwicklungsmethodik.     

Aufgaben der Position:

  • Forschungstätigkeit im Bereich Maschinenelemente
  • Mithilfe in den Lehrveranstaltungen mit Übungscharakter

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium.

Vorausgesetzte Studienrichtungen:
Maschinenbau oder Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Maschinenelemente und Entwicklungsmethodik, vertiefte Kenntnisse in den Gebieten Tribologie, Modellbildung und analytischen Systembeschreibung erwünscht.
  • Im Rahmen der zu betreuenden Lehrveranstaltungen werden sehr gute Deutschkenntnisse benötigt.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.971,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Franz Haas, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 24. März 2021
Kennzahl: 3100/21/003

Der Dekan: Haas

Universitätsassistent*in für 5 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2021, am Institut für Maschinenbau- und Betriebsinformatik. 

Aufgaben der Position:
- Mitwirkung bei Lehrveranstaltungen bzw. Abhaltung von Lehrveranstaltungen und Prüfungen
- Mitwirkung bei der Betreuung von Diplomarbeiten
- Betreuung von Studierenden
- Abfassung einer Dissertation in den Themenbereichen Maschinenbau- und Betriebsinformatik
- Teilnahme an Forschungskolloquien bzw. Weiterbildungsveranstaltungen
- Mitwirkung an Organisations- und Verwaltungsaufgaben sowie an Evaluierungsmaßnahmen

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium.

Vorausgesetzte Studienrichtungen:
Abgeschlossenes Studium im Bereich der Technoökonmie (Wirtschaftsinformatik, Maschinenbau-Wirtschaft oder Maschinenbau, Softwareentwicklung/Wirtschaft).

Gewünschte Qualifikationen:

  • Vertiefte Kenntnisse und praktische Erfahrung mit Modellierungs-, Simulations- und quantitativen Planungsmethoden besonders im Umfeld der Produktion und Instandhaltung sind von Vorteil. Grundlegende Kenntnisse der Programmierung (Python, C# oder Java) bzw. Interesse diese zu vertiefen.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.971,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Franz Haas, Inffeldgasse 23/I, 8010 Graz, (vorzugsweise elektronisch an dekanat.mbwwnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 10. März 2021
Kennzahl: 3740/21/004

Der Dekan: Haas

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2021, am Institut für Elektrische Messtechnik und Sensorik.

Aufgaben der Position:
- Aufbau und Entwicklung von Laborübungen, Mitarbeit bei Vorlesungen, Betreuung von Studierenden.
- Unterstützung von Forschungsarbeiten des Institutes
Es wird erwartet, dass innerhalb des gesetzlichen Zeitrahmens eine Doktorarbeit auf einem der Arbeitsgebiete des Institutes erfolgreich beendet wird.
- Auswahl, Bestellung und Wartung von Laborgeräten und Softwarekomponenten.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium.

Vorausgesetzte Studienrichtungen:
Elektrotechnik im Fachbereich Mikroelektronik und Schaltungstechnik oder vergleichbares Studium.

Gewünschte Qualifikationen:
- Teamfähigkeit in der wissenschaftlichen Arbeit.
- Bereitschaft zur Mitwirkung in der Lehre.
- Vertiefte Kenntnisse mit entsprechender Diplom- bzw. Masterarbeit aus zumindest einem der folgenden Fachgebiete:
      - Elektrische Schaltungstechnik
      - Elektrische Messtechnik
      - Signalverarbeitung

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.971,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Bösch, MBA, Inffeldgasse 18/EG, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an dekanat.etitnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 10. März 2021
Kennzahl: 4530/21/005

Der Dekan: Bösch

Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie

Universitätsassistent*in für 4 Jahre, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2021, am Institut für Ingenieurgeodäsie und Messsysteme.

Aufgaben der Position:

  • Lehre: Betreuung der Studierenden in Lehrveranstaltungen des Institutes für die Studienrichtungen Bauingenieurwissenschaften, Geodäsie und Erdwissenschaften. Erstellung von Lehrunterlagen.
  • Forschung: Analyse und Weiterentwicklung von Monitoringsystemen (geodätische Messsysteme, faseroptische Messsysteme). Mitarbeit bei Drittmittel-Forschungsprojekten.
  • Arbeitsplatzbeschreibung: Praktische Erfahrung in der Ingenieurgeodäsie (Instrumente, Software Pakete, Auswertung). Programmiererfahrung (Matlab, etc.). Fähigkeit zum selbstständigen und wissenschaftlichen Arbeiten. Praktische Durchführung von Messaufgaben im Labor und Feld. Interesse an der Bearbeitung einer Dissertation.

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium.

Vorausgesetzte Studienrichtungen:
Geodäsie, Vermessung und Geoinformation (oder vergleichbar) im In- oder Ausland.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Erfahrung in der geodätischen Sensorik und der Auswertung von statischen und dynamischen Überwachungsdaten. Programmierkenntnisse, vorrangig Matlab. Die Fähigkeit zur Zusammenarbeit in einem Team wird vorausgesetzt. Interesse zur Wissenserweiterung in den Themenbereichen High Dyanmic GNSS, Image Based Monitoring, Bauingenieurwesen (z.B. Finite Elementmodellierung) und Ingenieurgeodäsie, insbesondere für das Structural Health Monitoring von Bauwerken und Rutschhängen. Interesse an Forschungsarbeiten und Dissertationsabsicht. Mit der Stelle sind Lehraufgaben im Bauingenieur- und Geodäsiebereich verbunden.

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.971,50 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Mathematik, Physik und Geodäsie, Univ.-Prof. Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Roland Würschum, Petersgasse 16, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an bewerbungen.mpugnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 10. März 2021
Kennzahl: 5200/21/005

Der Dekan: Würschum

Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik

Universitätsassistent*in mit Doktorat bis 31. Dezember 2023, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Mai 2021, am Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen.

Aufgaben der Position:

  • Lehrtätigkeit: Unterstützung auf Bakkalaureats ebene und Abwicklung von Übungen, Betreuung von Bakk-und Master-Projekten
  • Forschung: Bildverarbeitung, Optimierung, Maschinelles Lernen, verfassen wissenschaftlicher Publikationen
  • Betreuung von Forschungsprojekten

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium.

Vorausgesetzte Studienrichtungen:
Mathematik oder Informatik.

Gewünschte Qualifikationen:
Wissenschaftliche Arbeiten im Bereich Mathematische Bildverarbeitung, Inverse Probleme und Maschinelles Lernen, ausgewiesen durch hervorragende Publikationen in den facheinschlägigen Journalen und Konferenzen. Lehrerfahrung im Bereich Optimierung und Bildverarbeitung. Erfahrung in der Betreuung von Master- und PhD Studierenden. Erfahrung in der Einwerbung von Forschungsgeldern (FWF, FFG).

Einstufung:
B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 3.945,90 brutto (14× jährlich).

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an die Technische Universität Graz, Dekan der Fakultät für Informatik und Biomedizinische Technik, Univ.-Prof. Roderick Bloem, Ph.D., Inffeldgasse 10/II, 8010 Graz (vorzugsweise elektronisch an applications.csbmenoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 15. März 2021
Kennzahl: 7100/21/002

Der Dekan: Bloem

92.2 Ausschreibung freier Stellen für das allgemeine Universitätspersonal

Organisationseinheiten

HR Mitarbeiter*in mit Schwerpunkt Recruiting & Employer Branding, 40 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. Mai 2021, an der Organisationseinheit Personalabteilung.

Aufgaben der Position:


Beratung, Betreuung und Unterstützung von Führungskräften im gesamten Recruitingprozess:

  • Erstellung von Stellenausschreibungen und -beschreibungen
  • Veröffentlichung von Stellenausschreibungen
  • Unterstützung bei Bewerbungsgesprächen
  • Vorselektion von Bewerbungsunterlagen

Planung, Konzeptionierung und Durchführung von Employer Branding Maßnahmen:

  • Gestaltung des Außenauftrittes (Homepage, Werbemaßnahmen etc.)
  • Teilnahme an Karrieremessen
  • Betreuung der Social Media Kanäle
  • Durchführung von Online Marketing Maßnahmen (Social Media Werbung, Google Ads etc.)

Mitarbeit in HR Projekten: Implementierung einer e-Recruiting-Software

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium (z.B. Wirtschaftswissenschaften, Psychologie oder ähnlich) vorzugsweise mit Schwerpunkt Human Resources bzw. Personalmanagement
  • Erste Berufserfahrung im Employer Branding bzw. Recruiting

Gewünschte Qualifikationen:

  • Ausgezeichnete MS-Office Kenntnisse
  • Hohe IT-Affinität und idealerweise Erfahrung mit Recruitingsoftware
  • Erfahrung im Umgang mit Social-Media-Kanälen
  • Online Marketing Erfahrung von Vorteil
  • Umsetzungsorientierung, hoher Servicegedanke und Freude an Teamarbeit
  • Kommunikationsfähigkeit, hohe Eigenverantwortung und Freude am Networking

Einstufung:
IVa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.711,90 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (bewerbungennoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 26. März 2021
Kennzahl: 8/R/PA/96010/21

Der Rektor: Kainz

Datenbank-Operator (Applikationen), 30 Stunden/Woche, voraussichtlich ab 1. April 2021, an der Organisationseinheit Zentraler Informatikdienst.

Aufgaben der Position:

  • Sicherstellung des IT-Service Applikationen (Betrieb und Wartung von Datenbanken; Technisch Organisatorischer Massnahmen bzgl. Datenschutz, Informationssicherheit und Security)
  • Operating dedizierte Applikations- und Datenbank-Systeme (Oracle), SQL, Java, Scriptsprachen
  • Planung und Organisation serviceinterner Prozesse in Bezug auf Datenbankoperating/-design
  • Umsetzung von Projekanforderungen im Rahmen der Digitalisierung
  • technische und organisatorische Unterstützung weiterer IT-Services des ZID

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene technische Ausbildung mit Matura.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Know-How im Operating/Support/Wartung von Datenbank-Systemen inkl. Linux-Betriebssytem
  • Know-How zu ITL-Prozessen
  • Kenntnisse zu IT-Services, bevorzugt an akademischer Einrichtungen
  • eigenständiges und selbstverantwortliches Arbeiten
  • analytisches und lösungsorientiertes Denken
  • gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch

Einstufung:
IIIb nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.842,60 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Rektor der Technischen Universität Graz, Personalabteilung, Mandellstraße 9/I, 8010 Graz (bewerbungennoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 10. März 2021
Kennzahl: 9/R/PA/95020/21

Der Rektor: Kainz

IT-Support (Junior), 8,5 Stunden/Woche mit Option auf Stundenerhöhung, voraussichtlich ab 15. März 2021 befristet bis 31. Dezember 2021 mit Option auf Verlängerung, an der Organisationseinheit Zentraler Informatikdienst.

Aufgaben der Position:

  • Mitarbeit und Unterstützung  im Team des IT-Support (1st-Level), Support von Angehörigen und Gästen der TU Graz, Hotline im IT-ServicePoint (BMT/SZ), Ticketerfassung/-bearbeitung
  • Fehlereingrenzung und Behebung bei mobilen Clients (im Servicepoint) und Support von technisch-wissenschaftlicher Software, von Office-Produkten und neuen Tools aus der Digitalisierung

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossene technische Ausbildung mit Matura (z.B. HTL)

Gewünschte Qualifikationen:
Kenntnisse zu akademischen Institutionen; IT-Affinität in Hard-/Software, Kenntnisse in Windows/ MacOSX/Linux, zu Anwenderprogrammen (Office, Mailclient, Webbrowser) und bzgl. Netzwerk

Einstufung:
IIIa nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer*innen der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 456,30 brutto (€ 2.147,30 brutto bei 40 Stunden/Woche) (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Kontakt:
Bewerbung, Lebenslauf und weitere Unterlagen sind unter genauer Bezeichnung der Stelle bzw. der Kennzahl an den Leiter der Serviceeinrichtung, Dipl.-Phys. Dr.rer.nat. Manfred Stepponat, Technische Universität Graz, Zentraler Informatikdienst, Steyrergasse 30/I, 8010 Graz (jobs.zidnoSpam@tugraz.at) zu richten und müssen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist einlangen.

Ende der Bewerbungsfrist: 10. März 2021
Kennzahl: 3/PM/95010/21

Der Leiter der Serviceeinrichtung: Stepponat