LKI/Arbeitsgebiete/Bauen mit UHPC
© TU Graz/LKI
© TU Graz/LKI
© TU Graz/LKI

Bauen mit UHPC

UHPC (ultra high performance concrete) hat herausragende Festigkeits- und Dauerhaftigkeitseigenschaften und eignet sich deshalb besonders für den Einsatz in Infrastrukturbauwerken. Aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften kann extrem dünnwandige gebaut werden. Dies wiederum erfodert im Vergleich zum Stahlbetonbau eine neue Denkweise im Konstruieren und Bemessen mit UHPC.

Seit 2000 arbeitet das LKI an der Erforschung der Grundlagen des Konstruierens und Bauens mit UHPC und an der Entwicklung neuer Bauweisen und Konstruktionsformen aus UHPC. Neben den zahlreichen Forschungsvorhaben zu Themen wie Schub, Beulen, vorgespannte schlanke Stützen, Behälter, Eisenbahnbrücken, Faserorientierungsmessung....konnten auch Pilotprojekte wie der Bau der ersten großen Bogenbrücke für Straßenverkehr in Völkermarkt realisiert werden. Derzeit wirkt das LKI an der Ausarbeitung eines Regelwerks für UHPC im Arbeitskreis UHPC der Österreichischen Vereinigung für Bautechnik mit.

Kontakt
image/svg+xml


Labor für Konstruktiven Ingenieurbau - LKI
Inffeldgasse 24
8010 Graz
Tel.: +43 (0) 316 / 873 - 7051
Fax: +43 (0) 316 / 873 7061
lkinoSpam@tugraz.at

Aktuelles
image/svg+xml

4. Grazer Betonkolloquium 2018