T&F/Dienstleistungen/Simulation

Modellierung und Simulation von Blech- und Massivumformprozessen

Sowohl in der Forschung als auch in der industriellen Fertigung hat sich die numerische Simulation auf Basis der Finiten-Element-Methode zu einem unverzichtbaren Werkzeug für die Planung, Analyse und Optimierung von Umformprozessen etabliert. Geometrien und Eigenschaften von Bauteilen können virtuell am Rechner vorhergesagt werden. Ziel ist es durch gezielte Änderung der Prozessparameter bzw. der geometrischen Werkzeugform in der Simulation die Herstellbarkeit von Bauteilen zu garantieren sowie die Auslegung der Werkzeuge zu optimieren.

Durch die enge Kooperation mit unseren Software-Partnern können wir ein breites Feld von unterschiedlichsten Prozessen in der Umformtechnik berechnen:

  • Simulation in der Blechumformung (Tiefziehen/Streckziehen, Biegen/Falzen, inkrementelle Blechumformung, Walzprofilieren, thermisch/dynamisch gekoppelte Prozesse)
  • Simulation von Wirkmedienprozessen (Innenhochdruck-Umformung von Rohren und Profilen, Wirkmedien-Umformung von Blechen) 
  • Simulation von thermisch unterstützten Umformprozessen (Presshärten, Auslegung und Optimierung von Kühlkanälen, thermisches Verhalten von Werkzeugen nach mehreren Prozesszyklen, Superplastische Umformung)
  • Simulation in der Massivumformung (Stauchen, Fließpressen, Walzen, …)
  • Simulation von Schneidprozessen

Software-Partner

Autoform (Autoform)ESI (PamStamp, CFD-ACE+)

Simufact (Simufact.forming) DynaMore (LS-Dyna, LS-Opt)
Forming Technologies Incorporated (FTI forming suite)Altair Hyperworks (HyperMesh, HyperForm, Radioss)
MSC (MSC Marc)Dassault Systems (Catia) 


Nach oben

Kontakt
image/svg+xml

Institut für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik
Arbeitsgruppe Tools & Forming 
Member of [FSI]
Inffeldgasse 11/I
8010 Graz

Tel.: +43 (0) 316 / 873 - 9441
Fax: +43 (0) 316 / 873 - 9442
office.tfnoSpam@TUGraz.at