T&F/Dienstleistungen/Laserauftragschweißen

Laserauftragschweißen

Beim Laserauftragschweißen werden metallische Werkstoffe auf bestehende Bauteile und Werkzeuge aufgetragen.

Die Laserauftragschweißanlage Trumpf DMD 505 ist auf einer 5-Achs-NC-Maschine aufgebaut. Mit Hilfe eines CO2-Lasers wird der Grundwerkstoff aufgeschmolzen. Der Zusatzwerkstoff wird in Pulverform durch die Schweißdüse eingeblasen und unter einer Schutzgasatmosphäre schichtweise aufgeschweißt. So können Werkzeuge mit Metallen unterschiedlichster Härte- und Verschleißeigenschaften auf der gesamten Oberfläche oder nur partiell beschichtet werden. Die Höhe des im Anschluss mechanischen bearbeiteten Auftrages kann je nach Anwendungsfall von wenigen 1/10 mm bis einige Millimeter betragen.

Damit kann der Verschleiß von Umformwerkzeugen vermindert, die Standzeit erhöht und somit die Werkzeugkosten gesenkt werden. Außerdem können schon verschlissene Werkzeuge reparaturgeschweißt werden.

© TU Graz/T&F

Nach oben

Kontakt
image/svg+xml

Institut für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik
Arbeitsgruppe Tools & Forming 
Member of [FSI]
Inffeldgasse 11/I
8010 Graz

Tel.: +43 (0) 316 / 873 - 9441
Fax: +43 (0) 316 / 873 - 9442
office.tfnoSpam@TUGraz.at